Wenn ich in Singapur von meinen Freunden Besuch erhalte, werde ich häufig gefragt, ob sie mir etwas aus der Schweiz mitbringen sollen. Glücklicherweise bekomme ich dank einigen Schweizer Importeuren (fast) alles, was ich brauche. Hat man dieses Glück nicht, dann wäre pleasebringme.com vielleicht eine gute Idee.

Die Webseite bringt Reisende mit Leuten zusammen, die aus dem Ausland etwas brauchen. Fliegt man beispielsweise von Paris nach Zürich, kann man dies auf der Webseite anbieten. Braucht jemand in Zürich etwas aus Paris, kann er dies dem Reisenden mitteilen. Wie viel das Mitbringsel kostet, bestimmt der Reisende. Fliegt man beispielsweise an eine exotische Destination, könnte man sicherlich auch Güter im Austausch gegen ein Dach über dem Kopf anbieten. Um ganz sicher zu sein, dass man nichts Illegales schmuggelt, rät PleaseBringMe den Nutzern, keine verpackten Gegenstände anzunehmen. Am besten sollte man das gewünschte Produkt gleich selber einkaufen und einpacken.

Ich habe eine Anzeige auf PleaseBringMe.com aufgegeben und angeboten, in New York das Gut zu kaufen und dies umsonst nach Singapur mitzubringen.

Auch viele andere Angebote sind bereits auf PleaseBringMe zu finden. Am beliebtesten scheinen Kosmetika zu sein. Aber auch Stroopwafels aus den Niederlanden und andere internationale Leckereien sind gefragt. Bevor man jedoch den Schinken aus Spanien in alle Welt mitbringt, sollte man sich mit den Einreisebestimmungen der Destination vertraut machen.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>