Von am 12. Juni 2008 um 13.30 Uhr
Kategorien: China, Reiseberichte & Insider

Immer schon wollte ich nach China. Als mein Freund und ich im letzten Jahr eine längere Reise planten, war zumindest ein Ziel von vorne herein klar. Klar ist jedoch auch mein Fazit nach vier Wochen in diesem Land: Nie wieder!

Touristenberge auf der chinesischen Mauer

(Foto: Keystone AP Xinhua / Chen Xiandong)

Ich sass alleine im einem Plastik-Wägelchen auf einer Bahn. Doch war ich nicht auf der “Herbschtmäss” sondern in China. Und die Bahn war keine Achterbahn sondern führte mich hinauf zur grossen Mauer. Irgendwie hatte ich mir den Weg zu diesem Welterbe anders vorgestellt. Ein paar Meter in einen Tunnel hinein sass plötzlich ein Kerl am Rand der Schienen. Er hielt meinen Wagen für ein paar Sekunden an und versuchte mich anzugraben. Nachdem ich ihn angeschnauzt und er offenbar gemerkt hatte, dass mein Freund im Wagen hinter mir sass, liess er mich wieder los. Ich war erst wenige Tage in China und hatte es schon satt.

» weiterlesen

Von am 12. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: Grossbritannien, Reisetipps

London ist gross. London stinkt. London ist ein Moloch. Niemand will im Zentrum wohnen, “zu viel…” ist wohl die meistgenannte Begründung. Zu viel von allem: Menschen, Verkehr, Stau, Läden, Lärm etc. Gleich neben der Oxford Street findet sich aber einer der schönsten Fleckchen Erde, die ich kenne. Auch der unglücklich ausgeschiedenen Schweizer Nati würde es dort nach dem traurigen gestrigen Spiel gefallen…da bin ich mir sicher!

St. Christopher's Place

(Foto: stchristophersplace.com)

» weiterlesen

Von am 11. Juni 2008 um 13.30 Uhr
Kategorien: Kanada, Reisetipps

Ein Leben zehn Meter und der Erdoberfläche? Geschützt vor der gleissenden Hitze des Sommers, vor der beissenden Kälte des Winters? Wohnen, arbeiten, essen, einkaufen, leben unter der Erde? Was wie eine Zukunftsvision von Leonardo da Vinci oder eine futuristische Vorstellung von Aldous Huxley klingt, ist Realität im ostkanadischen Montreal.

Hier, in der zweitgrössten Stadt Kanadas, befindet sich „Underground City“, ein ehrgeiziges Projekt, ins Leben gerufen vor 40 Jahren und immer noch mitten im Bau. Fast 30 km lang ist das weitverzweigte Netz der Passagen und Tunnels mittlerweile. Darin eingebunden sind 40 Theater, Kindos und Konzertsäle, Unterhaltungskomplexe, acht grosse Hotels, 200 Restaurants, Museen, Touristenattraktionen und fast 2600 Geschäfte, 45 Banken sowie diverse andere Dienstleistungsunternehmen wie Arzt- und Anwaltspraxen. Und alles autofrei!

» weiterlesen

Von am 11. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: Reisetipps

Wenn man sich Helsinki nähert, erwartet einen eine Stadt auf einer felsigen Landzunge, die von hunderten von Inseln umgeben ist und aus der die grüne Kuppel des Doms herausragt. Helsinki ist ein magischer Ort mit reizvollen Kontrasten: Land und Meer, hell und dunkel, urbaner und zugleich städtischem Charakter. Nicht zuletzt deshalb befindet sich Helsinki nach Lissabon und Sankt Petersburg ganz oben auf der Beliebtheitsskala von Kreuzfahrtorten.

» weiterlesen

Von am 10. Juni 2008 um 13.30 Uhr
Kategorien: Reisetipps

Die ungarische Küche hat nicht nur Gulasch und Paprika zu bieten! Geprägt sind die Gerichte nämlich vor allem von französischen (die brachten die Österreicher ins Land) und türkischen Einflüssen (unter der 150-jährigen Herrschaft der Osmanen). Da das ungarische Volk ein Hirten- und Bauernvolk war, werden diese fremdländischen Einflüsse von traditionellen Rezepten und Zubereitungsarten ergänzt.

Einen herzhaften Schmaus bietet das nachfolgende Gericht. Wer weitere Menüs ausprobieren möchte, kann sich hier Ideen holen.

» weiterlesen

Von am 10. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: Reiseberichte & Insider

Nicht nur, dass mein Flug gestrichen wurde, ich hätte auch noch beinahe mein gutes altes Zelt am Flughafen lassen müssen, weil ich damit einen Mord hätte begehen können.

Um 5 Uhr morgens stehe ich in Christchurch in der ewig langen Menschenreihe vor dem Jetstar-Schalter und warte darauf, endlich einchecken zu können. Neunzig Minuten später und nur wenige Meter weiter werden wir endlich darüber informiert, dass der Flug nach Sydney gestrichen wurde. Nochmals eine Stunde später hat man mich auf den Flug um 16 Uhr nach Brisbane und dann von dort um 20 Uhr nach Sydney gebucht. Mein Gepäck konnte ich jedoch nicht einchecken und ich bekam einen lächerlichen Essensgutschein von neun Franken für eine Wartezeit von vierzehn Stunden. Wie ich dann durch die Gepäckkontrolle gehe, nimmt man mich und mein Zelt zur Seite. Man beschlagnahmt meine Zeltheringe, da sie zu gefährlich seien.

» weiterlesen

Von am 9. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: News, Schweiz

Wie jedes Jahr wird auch in diesem Sommer ein Konzert nach dem anderen über die Bühne gehen. Wir Schweizer sind ja eindeutig ein Festival-affines Völkchen. Hier noch einige Festivaltipps für jene, die noch nichts gebucht haben oder noch unschlüssig sind, wo es hin soll.

Diese Sites könnten abhelfen: moonwalk.ch, festivalguide.de und auch 20min.ch.

Die Schweizer Openair Festivals haben heutzutage selbstverständlich auch eigene Homepages. Hier eine Auswahl: Gurten, Sankt Gallen, Greenfield, Montreux, Paleo. Die Auswahl ist natürlich nicht abschliessend…

Und auch die bedeutendsten europäischen Festivals möchte ich euch nicht vorenthalten: Roskilde, Glastonburry und last but not least das Splashfestival.

Von am 9. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: News

Es soll ja Frauen geben, die – anders wie ich – den Rummel um Sex and the City noch nicht satt haben, noch bevor sie den Film überhaupt gesehen haben: Keine Zeitung und keine Zeitschrift, die das Thema noch nicht aufgegriffen hat.

Hier also für alle Fans, die gerne mal an die Original-Filmschauplätze in New York reisen wollen: Eine Liste von Tour-Anbietern, die SATC-Touren zwischen 36$ und 15’000$ (!) anbieten.

+ zerve.com (Tour auf Deutsch)

+ screentours.com

+ affiliate.viator.com

+ allnewyorktours.com

+ nyc.com

+ mandarinoriental.com

+ destinationonlocation.com

Und hier noch zwei Erfahrungsberichte:
+ dir.salon.com (Englisch)
+ welt.de (Deutsch)

Von am 6. Juni 2008 um 13.30 Uhr
Kategorien: Reisetipps

Dieses Rezept stammt aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, ist aber auch in den anderen Staaten der arabischen Halbinsel weit verbreitet. Damit du bei der nächsten Weihnachtsfeier mit grosser Familie (ca. 100 Personen) punktest, lohnt es sich, statt des üblichen Fondue chinoise folgendes Festmahl aufzutischen. Vielleicht nicht ganz einfach nachzukochen, aber der Aufwand zahlt sich aus:

» weiterlesen

Von am 6. Juni 2008 um 8.00 Uhr
Kategorien: Reisetipps

Highway in Australien

Mit dem Auto:
Es gibt unzählige Autovermietstationen in diesem Land. Die Distanzen sind riesig und wer einigermassen günstig von A nach B kommen will, sollte darauf achten, dass er das Auto mit unlimitierten Kilometern bucht. Günstig sind hier hauptsächlich die grösseren Vermietstationen, wie Budget, Avis oder Thrifty, da sie zum Beispiel keine Drop-off-charge verrechnen.

» weiterlesen