Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Es gibt in diesem kulturgetränkten Land einfach viel zu viel zu sehen und tun. Hier sind ein paar Erlebnisse, die Sie während einer Reise nach Japan auf keinen Fall versäumen sollten.

Den Fuji erklimmen

Es gibt kaum ein ikonischeres Symbol für das Land der aufgehenden Sonne als diesen aktiven Vulkan, der 3 776 Meter in die Höhe ragt. Die Wanderung zum Gipfel ist anstrengend, aber Bergsteiger, die bis zum Schluss durchhalten, werden mit atemberaubenden Ausblicken belohnt. Der Weg nach oben führt an 25 UNESCO-Stätten vorbei, darunter der Taisekiji-Tempel und der Shinto-Schrein Fujisan Hongū Sengen Taisha.

Karaoke singen

Karaoke hat schon lange die Welt erobert, aber die leidenschaftliche Begeisterung der Japaner dafür bleibt unerreicht. Immerhin hat die Tradition hier ihren Ursprung. Karaoke eignet sich bestens, wenn Sie einen geselligen und oftmals feuchtfröhlichen Abend verbringen möchten. Während die Besucher westlicher Karaoke-Bars gern vor versammelter Mannschaft alles geben, bleiben die Japaner lieber bescheiden und buchen sich einen privaten Raum. Hier blamieren Sie sich also nur vor Ihren eigenen Freunden.

Harajuku erkunden

Ohne einen Besuch des kunterbunten Treibens in der Takeshita-Strasse hat man Tokio einfach nicht wirklich gesehen. Jedes Wochenende stellt die japanische Jugend hier verrückte Outfits und haarsträubende Modetrends zur Schau: Machen Sie sich auf Gothic-Lolitas, Punks und Ganzkörper-Animekostümen gefasst.

Mit den Affen im Jigokudani-Park ein Bad im Onsen nehmen

Ein Bad in einer den natürlichen Onsen-Thermalquellen Japans ist ein echtes Muss für jeden, der zum ersten Mal in Japan ist. Die Dampfbäder in Jigokudani sind etwas ganz Besonderes. In diesem Naturschutzgebiet können Sie japanische Makaken, die sogenannten «Schneeaffen» dabei beobachten, wie sie sich in den heissen Mineralquellen räkeln.

Eine Nacht im Ryokan verbringen

Ryokans sind mehr als Hotels. Sie bieten ihren Besuchern authentische Einblicke in die japanische Tradition der Gastfreundlichkeit. Im Gegensatz zu den modernen Luxusresorts sind diese heimeligen Logis im traditionellen Stil eingerichtet. Manche Ryokans servieren traditionelle japanische Gerichte, während andere für ihre mit Michelin-Sternen prämierten Kaiseki-Menüs mit mehreren Gängen berühmt sind.

Kawachi Fuji Gardens bewundern

Sind Ihnen bei Instagram jemals Bilder einer märchenhaft anmutenden, violetten Höhlenlandschaft untergekommen? Vermutlich steckte diese botanische Traumwelt dahinter. Von Tokio aus erreichen Sie den Wisteria-Tunnel innert fünf Stunden mit dem Hochgeschwindigkeitszug. Dieses traumhafte Spektakel bezaubert ganz ohne Filter.

Wundersame Cafés entdecken

Wollten Sie schon immer einmal einen Nachmittag mit Dutzenden Kätzchen verbringen? Oder wie wäre es mit Igeln? Oder lieber Eulen? Was auch immer ihr Lieblingstier ist, Tokio bietet in aller Wahrscheinlichkeit ein passendes Themen-Café. Falls Tiere nicht ihr Fall sind, gibt es immer noch das Kawaii Monster Cafe, ein psychedelisch dekoriertes Gebäude, das Speisen in allen Farben des Regenbogens zubereitet. Das ähnlich skurrile Alice in Magical Land in Shinjuku ist ganz der Welt von Lewis Carroll gewidmet.

Ein Torii durchschreiten

In ganz Japan markieren riesige Tore die Eingänge heiliger Shinto-Schreine. Diese Bauwerke sind sowohl simpel als auch beeindruckend – passende Symbole für die spirituellen Orte, die sich dahinter verbergen.

«Lost in Translation» im Grand Hyatt Tokio nachempfinden

Im Jahr 2003 hielt die ganze Welt den Atem an, als Bill Murray und Scarlett Johansson sich in Sofia Coppolas oscarprämierter Romanze zum ersten Mal in die Augen blickten. In der fantastischen New York Bar im Grand Hyatt Tokio können Filmliebhaber diesen magischen Moment mit Live-Jazz und einem Glas Suntory-Whisky selbst nachempfinden.

Auf Naoshima relaxen

Es befinden sich mehr als 3 000 Inseln im Seto-Binnenmeer, aber Naoshima sticht durch seine Einzigartigkeit hervor. Im Jahr 1987 kaufte der Milliardär und Herausgeber Soichiro Fukutake die gesamte Südseite der Insel auf, um sie in ein Kulturgebiet von Weltklasse zu verwandeln. Zu den dort zu bestaunenden Sehenswürdigkeiten zählen die Benesse Art Site Naoshima (BASN) und das Chichu Art Museum.

Comments

comments

Getaggt: Abenteuer, ebookers News, Japan, Kultur

AKTUELLE BEITRÄGE