Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

«Neu» ist das Stichwort für Reisen im kommenden Jahr: neue Städte, neue Sprachen, neue Gerichte und neue Erfahrungen. Wenn Sie auf der Suche nach Tipps sind, wie aus den nächsten Ferien im neuen Jahr ein Trip der Extraklasse wird, sind Sie hier goldrichtig.

  1. Einen Ort das erste Mal bereisen

Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als in einer neuen Stadt aufzuwachen und einen Tag voller neuer Eindrücke, Klänge und Gerüche vor sich zu haben. Die Sprache, die Bräuche und die Küche direkt vor Ort kennenzulernen, ist gerade das, was am Reisen so Spass macht. Erkunden Sie versteckte Buchten, flanieren Sie durch verwinkelte Gassen oder erklimmen Sie einen Berg, auf dessen Gipfel eine imposante Burg thront. Auch wenn das Unbekannte zunächst einschüchternd ist, lohnt es sich, loszulassen und die neuen Erfahrungen mit offenen Armen anzunehmen.

  1. Authentische Eindrücke sammeln

Suchen Sie sich eine Sehenswürdigkeit aus, die Sie unbedingt sehen wollen, beispielsweise ein bedeutendes Monument oder ein Museum und lassen Sie die anderen sausen. Meistens sind solche Attraktionen ohnehin überlaufen und überteuert. Durch Blogs und Instagram oder einfach einen gemütlichen Spaziergang durch die Nachbarschaften lernen Sie das alltägliche Leben der Einwohner kennen. Lesen Sie ein gutes Buch in einem Café fernab der Touristen-Hotspots, bummeln Sie durch eine mit schnuckeligen Läden gesäumte Allee oder kaufen Sie Obst an einem kleinen Stand am Strassenrand – diese Erfahrungen sind unbezahlbar.

  1. Eine helfende Hand sein

Darunter kann man alles verstehen – vom Häuserbau in Kambodscha bis hin zur Kleiderspende an Heime oder Waisenhäuser. Auch Reisen im Zeichen des Naturschutzes erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Sie könnten sich beispielsweise einer Gruppe Freiwilliger anschliessen, um natürliche Lebensräume oder bedrohte Tierarten wie Meeresschildkröten zu retten.

  1. Sich ein bisschen Luxus gönnen

Wieso einen Reiseplan so vollstopfen, dass einem schon bei dem Gedanken daran, das Hotel zu verlassen, schlecht wird? Suchen Sie sich einen Tag aus, an dem zum Beispiel das Wetter schlecht ist, und schalten Sie bewusst einen Gang runter. Gönnen Sie sich im besten Spa der Stadt eine wohltuende Massage oder Beauty-Behandlung, um Ihre Lebensgeister zu wecken. Ein Besuch in einem türkischen Hamam oder eine trendige Schneckenschleimbehandlung könnte wahre Wunder wirken. Vielleicht steht Ihnen aber auch einfach der Sinn nach Netflix und Zimmerservice in Ihrem Hotel.

  1. Ein Gericht zum ersten Mal probieren

Es muss ja nicht gleich Entenherz oder Schlangenblut sein – ausser Sie sind in Abenteuerlaune – aber versuchen Sie es doch mal mit einem Gericht, das Sie noch nie probiert haben. Essen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags und der Kultur eines Landes. Viele Völker identifizieren sich über ihre landestypische Küche, weshalb es eine gute Möglichkeit ist, in die Kultur einzutauchen, indem Sie sich durch die Speisekarten Ihres Reiseziels futtern. Es könnte schlimmer sein, oder? Ausserdem gibt es keinen besseren Grund, die 20 Kilogramm schwere Seespinne zu bestellen, auf die Sie auf dem typisch japanischen Fischmarkt ein Auge geworfen haben.

  1. Eine rundum neue Erfahrung machen

Sei es Wracktauchen oder ein «Dinner for One» in einem schicken Restaurant – das neue Jahr schreit förmlich nach einer völlig neuen Reiseerfahrung. Ganz nach dem Motto «Probieren geht über Studieren». Vielleicht haben Sie diejenigen, die sich einer Reisegruppe anschliessen, ja immer belächelt. Probieren Sie es einfach aus! Selbst wenn es Ihnen nicht gefällt, sind Sie am Ende um eine Erfahrung reicher.

  1. Ans Limit gehen

Auf Reisen ist nicht alles Gold, was glänzt. Manchmal kann es etwas frustrierend sein, die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel zu studieren und durch die unbekannten Strassen zu irren. Aber nur so entwickelt man sich weiter und lernt zudem, sich in Geduld zu üben. Also nur keine falsche Scheu: Planen Sie eine 12-stündige Zugfahrt einschliesslich Wanderung zu einem Bergdorf oder was immer Ihnen auch vorschwebt.

  1. Das Land mit dem Mietwagen erkunden

Einige der schönsten Aussichtspunkte, Dörfer und Badestellen sind mit dem Auto einfacher zu erreichen. Öffentliche Verkehrsmittel und zu Fuss gehen ist nicht immer die Lösung, vor allem nicht, wenn Sie Orte bereisen möchten, die keine Touristenmagneten sind. Mit einem Mietwagen sind Sie zudem so flexibel, dass Sie einen kurzen Stopp einlegen können, wenn Sie eine Foto knipsen oder länger an einem Ort verweilen möchte, ohne sich um Zug- oder Busfahrpläne zu sorgen.

  1. Sich mit Menschen unterhalten

An manchen Tagen ist man sich selbst Gesellschaft genug, aber sich auf Reisen mit jemandem zu unterhalten hat auch etwas Gutes. Bei einem ausgiebigen Gespräch mit einem anderen Gast in Ihrem Logis oder einem Schwätzchen mit einem ansässigen Lebensmittelhändler oder Gastronom erhalten Sie nicht nur Tipps, welche Orte und Aktivitäten den Besuch wert sind, sondern lernen auch etwas über die Kultur und den Alltag der Einwohner.

  1. Einfach mal abschalten

Widerstehen Sie dem Drang, alles mit Fotos für die Ewigkeit festzuhalten – na gut, ein perfektes Bild für Instagram lassen wir durchgehen – und trennen Sie sich von Ihrem Natel. Gönnen Sie sich eine Auszeit von der digitalen Welt, egal, ob für ein paar Stunden oder einen ganzen Tag. Verbringen Sie stattdessen einen Tag am Strand oder machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang durch die Gegend fernab von Updates und Newsfeeds. Vielleicht fällt Ihnen unterwegs auf, welchen Kleidungsstil die Einheimischen tragen, oder ab wann in den Bars Betrieb herrscht. Öffnen Sie Ihre Augen für all die schönen Details um Sie herum und geniessen Sie einfach den Augenblick.

 

Comments

comments

Getaggt: ebookers News

AKTUELLE BEITRÄGE