Über den zweifelhaften Trend von Rankings – nicht zuletzt im Reisejournalismus – haben wir hier schon einmal geschrieben.
Oft sind die Kriterien, wie etwas auf eine solche Hitliste gerät, undurchsichtig. Und nicht selten erheben diese Rankings einen Anspruch auf Vollständigkeit, als wären sie mittels wissenschaftlicher Methoden zustande gekommen (und nicht durch das Gutdünken des Autors). Ein bisschen stört mich das auch an diesem Artikel aus der „Welt“. Trotzdem mag er aber ein wenig inspirieren und Lust darauf machen, neue Destinationen zu erkunden.

Hier also die „Welt“-Trendziele:

  • Kapverdische Inseln: Die neuen Kanaren
  • Bazaruto-Archipel: Mosambiks Malediven
  • Ägyptens Nordküste: Am Strand von Kleopatra
  • Kolumbien: Karibisch-kolonial
  • Omanische Küste: Wüste am Ozean
  • Lakkadiven: Indiens unbekannte Inseln
  • Toledo: Spaniens Bilderbuch-Stadt
  • Hainan: Wo China tropisch grün ist
  • Montenegro: Wo James Bond zu Besuch war
  • Marseille: Afrikas nördlichste Großstadt


Toledo in Spanien, eine der möglichen Trend-Destinationen der nächsten Jahre. Foto: Wikimedia Commons; David Iliff.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*