Die Krise hält in der Schweiz kaum jemanden davon ab, sich Sommerferien zu gönnen. Die aktuelle Reisetrendumfrage von ebookers.ch, dem führenden Online-Reisebüro in der Schweiz, und dem LINK-Institut zeigt, dass rund 76 Prozent der in der Schweiz wohnhaften Personen im 2009 unbeeinflusst von der Krise Sommerferien buchen. Die günstigste und einfachste Buchungsart ist für rund 50Prozent der Befragten nach wie vor das Internet – Tendenz steigend. Das Ferienprogramm für diesen Sommer ist für Herr und Frau Schweizer klar definiert: Badeferien, Städtereisen und Kulturreisen.

Krise hin oder her – die Reiselust in der Schweiz ist ungebrochen. Bei rund drei Viertel der Befragten schlägt sich die Wirtschaftslage überhaupt nicht auf das Reiseverhalten nieder. Wer hingegen das Portemonnaie schonen will, passt seine Pläne an: Sechs Prozent der Befragten Personen verreisen dieses Jahr etwas weniger lang. Rund fünf Prozent der Befragten reisen weniger weit und neun Prozent suchen kurzfristig günstige Angebote im Internet. Aber eines ist sicher: Die Ferien lassen sich Herr und Frau Schweizer auch diesen Sommer nicht nehmen.
Unter den Auslandsferien sind Badeferien nach wie vor an der Spitze, gefolgt von Städte- und Kulturreisen. Insgesamt setzen Feriensuchende in der Schweiz aber vermehrt auf Aktivferien. Auch der Anteil jener, die keine Sommerferien machen, ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

Antalya ist die Top-Badedestination
Mit der jährlichen Rangliste der Sommer-Destinationen verrät das führende Schweizer Online-Reisebüro ebookers.ch die Trenddestinationen des Sommers 2009. Mit einem grossen Satz vom letztjährigen Platz Vier hat sich Antalya an die Spitze der Badedestinationen hochgearbeitet. Die Spitzenreiterin vom Vorjahr, Mallorca, muss sich mit Platz Zwei zufrieden geben. Dank dem tiefen britischen Pfund behauptet sich London auch im Sommer 2009 als beliebteste Flugdestination ab Zürich, gefolgt von Barcelona, das neu anstelle von New York an zweiter Stelle liegt. Ab Genf Cointrin steht die katalanische Metropole Barcelona ganz oben auf dem Podest, gefolgt von London auf Platz Zwei.

Die fünf beliebtesten Badedestinationen.

London, New York, Las Vegas: meistbesuchte Hoteldestinationen 2009
Dass die Schweizer dieses Jahr am liebsten in London, New York und Las Vegas übernachten, zeigt die neue Rangliste der beliebtesten ebookers.ch-Hoteldestinationen. Im vergangenen Jahr führte die Stadt der Liebe die ebookers Top 5 an. Dieses Jahr muss Paris mit dem vierten Rang vorliebnehmen. Auch Berlin und Zürich wurden aus den Top 5 verdrängt und durch die diesjährigen Spitzenreiter Las Vegas und den Big Apple New York abgelöst.

Weitere Details zur Studie sind hier einsehbar.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*