Norwegen

Beautiful picture of massive multicoloured vibrant Aurora Borealis, Aurora Polaris, Polar Light, also know as Northern Lights in the night sky over Norway, Lofoten Islands

Die besten Regionen für klare Sicht befinden sich im nördlicheren Teil des Landes, am besten im späten Herbst, im Winter oder ganz früh im Frühjahr. Zu den beliebtesten Orten unter Polarlichtfans gehören Trøndelag in Mittelnorwegen und Tromsø, das noch einmal 500 Kilometer weiter nördlich liegt. Ein heisser Tipp sind dabei die Küstenregionen, die in der Regel weniger wolkig sind als die Gebiete im Inland.

Island

Hikers under the northern lights in Iceland.

Auch wenn das isländische Wetter notorisch unberechenbar ist und in den meisten Nächten eine Wolkendecke den Himmel bedeckt, ist die urige Insel im Nordmeer eine gute Wahl für alle, die einen Blick auf Polarlichter erhaschen wollen. Da es so hoch im Norden recht früh dunkel wird, kann das Naturschauspiel manchmal bereits ab 21 Uhr beobachtet werden. Ausserdem sind viele isländische Hotels speziell auf Aurora-Borealis-Touristen eingestellt und bieten einen speziellen Weckservice, der Sie nur dann aus den Träumen reisst, wenn es wirklich etwas am Himmel zu sehen gibt. Einen Flug nach Reykjavík finden Sie ganz einfach auf ebookers. Fangen Sie schon mal an zu suchen, denn das spektakuläre Farbenspiel in Grün und Pink erleuchtet den nächtlichen Himmel über Island bereits ab Mitte September.

Finnland

Aurora Borealis above birch forest.

Finnland ist das richtige Ziel für alle, die auf Nummer sicher gehen möchten, denn hier besteht fast schon eine Polarlichtgarantie: Das himmlische Farbenspiel erstrahlt im finnischen Lappland an 200 von 365 Nächten. Die Orte mit der höchsten Sichtungswahrscheinlichkeit liegen in den nördlichen Teilen des Landes. Gute Optionen sind zum Beispiel Utsjoki und Ivalo, wo das Phänomen als „Fuchsfeuer“ bezeichnet wird. In manchen Nächten leuchten die Lichter sogar über Helsinki. Auch in Oulu, in der Nähe der schwedischen Grenze, ist die Aurora Borealis regelmässig zu sehen. Flüge von ebookers bringen Sie schnell und günstig in den hohen Norden.

Schottland

A tree in silhouette against norther light in the background

Natürlich sind die „mirrie dancers“, wie die Lichter hier genannt werden, in den nördlichen Teilen Schottlands am besten zu sehen, aber an sich können Sie mit etwas Glück an jedem Ort mit geringer Lichtverschmutzung einen Blick auf die Aurora Borealis erhaschen. Die schroff-charmanten Shetland Islands liegen etwa auf derselben Breite wie Südnorwegen und bieten gute Spots, um das überirdische Leuchten am Himmel zu beobachten. Gut geeignet sind aber auch die Region um Aberdeen, die Küste von Moray, Orkney, Caithness und die Isle of Skye.

Schweden

Northern Lights in Norway

Der Nationalpark Abisko an der Grenze zu Nordnorwegen ist mittlerweile als einer der besten Orte zum Beobachten von Polarlichtern bekannt. Diese Region hat nämlich im Vergleich zu anderen Orten dieser Breitengrade eine ziemlich geringe Niederschlagsmenge zu verzeichnen. Bekanntlich ist ja so gut wie jedes Gebiet in Schweden ein toller Ort für entspannte Ferien – wenn dann noch ein spektakuläres Schauspiel wie die Polarlichter hinzukommt, am besten in Verbindung mit einer günstigen Reise von ebookers, ist das eine unschlagbare Kombination.

Natürlich ist bei der Jagd nach der Aurora Borealis auch stets eine Portion Glück im Spiel, egal, wo Sie es versuchen. Eine gute Idee ist immer, sich an mehr als einem Ort auf die Lauer zu legen und es mindestens drei Nächte lang zu probieren. Grundsätzlich haben Sie die besten Chancen zwischen September und März.

screen-shot-2016-09-22-at-10-31-12-am

Share on Pinterest
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Tagged: ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*