Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Wenn man in eine solch pulsierende und vor Energie strotzende Stadt wie New York reist, bietet es sich an, nachts in einem der Boutique-Hotels die eigenen Energiereserven wieder aufzuladen. In diesen heimeligen Logis, in denen Service und die Liebe zum Detail grossgeschrieben werden, fühlen Sie sich sicherlich herzlich aufgenommen und beinahe wie ein waschechter New Yorker.

 Ace Hotel

Die Ace Hotels in Downtown Los Angeles, New York, Palm Springs, Portland, Seattle, und Pittsburgh haben die Boutique-Hotel-Szene revolutioniert. Durch die erschwinglichen Preise, die Zusammenarbeit mit Künstlern und das moderne und unkonventionelle Design passen sich die Ace Hotels an ihren jeweiligen Standort an und strahlen dennoch eine einzigartige, unverwechselbare Atmosphäre aus. Das Ace in New York wurde 1904 erbaut und verfügt über zwei Restaurants: The Breslin Bar and Dining Room und The John Dory Oyster Bar. Zudem wartet es mit dem Café Stumptown Coffee sowie der berühmten Lobby Bar auf, wo sich kreative Köpfe und Unternehmer oft bis spät in die Nacht austauschen.

 The Ludlow Hotel

Dieses Bijou in der Lower East Side ist absolut angesagt, gut erreichbar und fügt sich harmonisch in das historische und zugleich künstlerische Quartier ein. Das zurückhaltende Logis eignet sich ideal für all jene, die keine grossen Zimmer brauchen, dafür aber luxuriöse Annehmlichkeiten gepaart mit dem gewissen Extra zu schätzen wissen. Wenn Sie der Hunger überkommt: Das Katz’s Delicatessen ist nur einen Katzensprung entfernt und besänftigt auch nachts die knurrenden Mägen seiner Gäste. Das Deli ist übrigens bekannt für seine vorzüglichen Pastrami-Sandwiches und aus Meg Ryans berühmt-berüchtigter Szene aus dem Film «Harry und Sally».

 Refinery Hotel

Die Zimmer des Refinery Hotels mit ihren 3,5 Meter hohen Decken und den alten Holzdielenböden stellen eine Hommage an die Geschichte des Garment District dar. Die einstige Hutmacherei beherbergt heute Winnie’s Jazz Lounge, eine gemütliche Bar, die Sie in die glamouröse und legendäre Zeit der Prohibition zurückversetzt.

 Arlo Soho

Zusammen mit seinem Schwesterhotel Arlo NoMad wurde diese angesagte Adresse von den Lesern der Zeitschrift «Condé Nast Traveler» 2018 zum Leserliebling gekürt. Die kleinen, gemütlichen und lichtdurchfluteten Zimmer eignen sich bestens, um nach ausgiebigen Erkundungstouren die eigenen Batterien wieder aufzuladen und neue Pläne zu schmieden.

 The Broome NYC

Die beiden Restauratoren, die bereits die beiden Brasserien L’Orange Bleue (geschlossen) und Jean Claude liebevoll gestaltet haben, üben nun ihre Gastfreundschaft auch im Broome Hotel aus. Die Vielfältigkeit des Hotels mit Bildern von Keith Haring und Künstlern aus SoHo, einem typisch marokkanisch gekachelten Innenhof und Croissants der renommierten lokalen Patisserie Ceci-Cela verleiht dem Broome eine pariserische Atmosphäre.

 The Bryant Park Hotel

In zentralster Lage – nur wenige Schritte von der New York Public Library und zwei Blocks vom Times Square entfernt – befindet sich dieses 1924 restaurierte architektonische Juwel. Die Kombination aus dem asiatisch angehauchten Restaurant Koi, dem Hang zu luxuriösen Annehmlichkeiten wie Bettwäsche aus ägyptischer Seide und Kaschmirdecken sowie der Nähe zum europäisch wirkenden Bryant Park schafft einen angenehmen Rückzugsort, wenn der Trubel des Big Apple überhandnimmt.

 The Marlton Hotel

Dieses heimelige und geschichtsträchtige Hotel beherbergte seit seiner Erbauung im Jahr 1900 schon zahlreiche Schriftsteller, Maler und Künstler aller Art. Im Jahr 2013 wurde es neu gestaltet, die lebhafte Atmosphäre, die Jack Kerouac zu einigen seiner besten Werke inspirierte, besteht jedoch weiterhin. Bezahlbare Zimmer, eine Bibliothek mit Schmökern der Beat Generation bis unters Dach und viele weitere liebevolle Details, machen aus Ihrem Aufenthalt eine authentische Greenwich-Village-Erfahrung.

The Gramercy Park

In diesem legendären, seit 1925 bestehenden Hotel trifft Renaissance auf den Glamour Hollywoods. Sowohl Humphrey Bogart als auch Madonna und David Bowie haben in diesem Hotel im höchst angesagten Flatiron District von Manhattan logiert und seinen einzigartigen Stil genossen. Rote Samtstoffe und meerblaue Wände setzen markante Zeichen in den Gästezimmern, während erstklassige Werke von Andy Warhol und Keith Haring die Gemeinschaftsräume zieren. Gäste haben zudem Zugang zum Gramercy Park, dem einzigen privaten Park in New York.

 

 

Comments

comments

Getaggt: ebookers News

AKTUELLE BEITRÄGE