2017 wird uns einige neue, ziemlich aufregende Reiseziele bringen. Einige davon sind beliebte Klassiker im neuen Gewand, während andere ganz neu auf der touristischen Landkarte auftauchen. In diesem bunten Mix ist selbst für die erfahrensten Reisenden die ein oder andere spannende Neuentdeckung dabei. Von einer wenig ausgetretenen Wanderroute im Balkan bis hin zu den verschneiten Weiten Finnlands finden Sie hier einige Geheimtipps, die Sie als einer der ersten erkunden können.

Finnland feiert

Der grosse Tag für Finnland rückt langsam näher – am 6. Dezember 2017 feiert das Land das hundertjährige Jubiläum seiner Unabhängigkeit von Russland. Dieser Jahrestag macht Finnland 2017 zu einem ganz besonderen Reiseziel. Das Land, das gemeinhin für seine schneebedeckte, unberührte Wildnis im Winter, einsame Wanderwege im Sommer und ganzjährig dampfende Saunen bekannt ist, hat dieses Jahr mal etwas anderes vor. Freuen Sie sich auf eine grosse Sause, bei der die Hauptstrasse Helsinkis, Mannerheimintie, in eine riesige Tanzfläche unter freiem Himmel verwandelt wird. Um Punkt Mitternacht am 1. Januar erstrahlte das Wasser der Bucht Töölönlahti unter dem kunterbunten Feuerwerk am Himmel und markierte damit den Übergang des Landes in das zweite Jahrhundert seiner Unabhängigkeit.

 

Bordeaux erfindet sich neu

Die sonnenverwöhnten Weinberge rund um Bordeaux haben die südfranzösische Region schon vor langer Zeit zu einem Synonym für edle Weine werden lassen. In den letzten Jahren hat sich in der Stadt jedoch ein gewisser Wandel vollzogen, der Bordeaux zu einem der aufregendsten Reiseziele Frankreichs gemacht hat. Nach umfassenden Renovierungsarbeiten erstrahlt die historische Architektur der südfranzösischen Stadt heute in ganz neuem Glanz und ein neues, hochmodernes öffentliches Transportsystem macht Sightseeingtouren durch Bordeaux zu einer angenehm entspannten Sache. Wenn Sie gutes Essen und edle Tropfen zu schätzen wissen, passt Bordeaux also perfekt auf Ihre Reiseroute 2017 – insbesondere im Juni, wenn Sie auf der alljährlichen renommierten Weinmesse VINEXPO die hervorragendsten Weine der Welt verkosten können.

Ein ungeschliffener Diamant – Kolumbien beginnt zu funkeln

Auch wenn einige vielleicht anführen würden, dass Kolumbien an manchen Ecken immer noch ein raues Pflaster ist, wird das Land als Reiseziel doch immer attraktiver. Die Hauptstadt Bogotá hat sich rasant zu einer pulsierenden Touristenmetropole entwickelt und in der ganzen Stadt springen immer mehr Boutique-Hotels und Edelrestaurants aus dem Boden. Ein bisschen unnützes Wissen zu diesem aufstrebenden Reiseland: 2011 wurden Graffiti in Kolumbien legalisiert und seitdem zieren immer mehr farbenfrohe Kunstwerke die Wände so mancher Bauten in Bogotá. In Cartagena ist solche Street-Art jedoch nicht zu finden – die Stadt, die zu den schönsten Lateinamerikas gehört, ist vielmehr bekannt für ihre grandiose Architektur, traumhafte Sandstrände und Sonnenschein en masse.

 

Die Wahl als bestes Reiseziel 2017 will Kanada zünftig feiern

Nicht umsonst wurde Kanada von Lonely Planet zur «Best Travel Destination 2017» gewählt – das zweitgrösste Land der Welt hat aber auch jede Menge zu bieten! Da wären zum einen wunderschöne Landschaften und unberührte Wildnis, Wanderwege durch eine grandiose Natur und spektakuläre Küstenabschnitte, an denen sich nicht selten Wale tummeln. Und die Niagarafälle müssen ja wohl nun wirklich nicht mehr vorgestellt werden. Zum anderen sind aber auch die quirligen, charmanten Städte des Landes definitiv eine Reise wert. Von Vancouver über Winnipeg bis nach Toronto erwartet Sie jede Menge Geschichte, viel Kultur und ein pulsierendes Nachtleben. Und angesichts des 150. Jahrestags der Gründung der Kanadischen Konföderation, den das Land 2017 begeht, dürfen Sie sich auf allerlei fröhliche Feiern in ganz Kanada freuen.

 

Wandern, Wein trinken, Geschichte erleben – auf der Via Dinarica im Balkan

Für echte Outdoor-Abenteurer könnte die Via Dinarica zur neuen Lieblingstour werden. Jedenfalls erfreut sich diese Wanderroute in Osteuropa immer grösserer Beliebtheit. Der Weg verläuft durch den Westbalkan, von Slowenien bis hinunter nach Mazedonien, und durchquert dabei verschiedene Länder, von denen jedes seine ganz eigene Identität und Geschichte vorweisen kann. So können Sie auf der Via Dinarica nicht nur felsige Berggipfel erklimmen und in fruchtbare Täler hinabsteigen, sondern in den beschaulichen Dörfern auch den ursprünglichen Lebensstil der Einheimischen kennenlernen, der dort seit Jahrhunderten gepflegt wird. Neben landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten erwarten Sie ausserdem jede Menge kulinarische Highlights, denn jedes noch so kleine Dorf wird Ihnen seine ganz eigenen Spezialitäten auftischen. Also, schnüren Sie die Wanderstiefel und stürzen Sie sich in Ihr Abenteuer 2017!

 

Share on Pinterest
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Tagged: ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*