Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Sie lieben das Reisen, können auf den Jetlag danach aber verzichten? Wir alle hatten schon mit diesem Phänomen zu kämpfen. Verzichten Sie das nächste Mal auf das Cüpli im Flugzeug – nehmen Sie lieber ein Glas Wasser und behalten Sie diese weiteren Tipps im Hinterkopf.

  1. Vermeiden Sie eine Ankunft bei Nacht

Sonnenlicht hält Sie wach und munter, während Dunkelheit den Jetlag nur noch verschlimmert. Wählen Sie also einen Flug mit einer Ankunftszeit am Tag – am besten nachmittags –, unternehmen Sie dann etwas und gehen Sie am Abend einfach etwas früher schlafen. Am nächsten Morgen sind Sie ausgeruht und können voller Energie in die Ferien starten.

  1. Wählen Sie das richtige Flugzeug

Recherchieren Sie im Voraus über die verschiedenen Flugzeuge und punkten Sie mit Ihrem Wissen zu Luftbefeuchtung und Beleuchtungsanlagen. So sind Flugzeuge des Typs A350 und A380 mit Hightech-Luftbefeuchtungs- und -reinigungssystemen ausgestattet. Noch nicht überzeugt? Mithilfe von LED-Beleuchtung werden die natürlichen Phasen des Tages simuliert.

  1. Essen Sie das Richtige

Diejenigen, die ihrem Jetlag wirklich eins auswischen wollen, können bereits wenige Tage vor der Reise auf Speisen zurückgreifen, die für das Ziel typisch sind. Aber so ein extremer Aufwand ist gar nicht notwendig. Bedenken Sie einfach, dass Sie vor dem Flug und in der Luft keine schweren Mahlzeiten zu sich nehmen sollten. Bevorzugen Sie kleinere Portionen und leichtes, proteinreiches Essen, um Müdigkeit vorzubeugen.

  1. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor

Gehen Sie es entspannt an! Planen Sie für Ihren ersten Ferientag nicht zu viele Sehenswürdigkeiten ein und besichtigen Sie so wenig wie nötig. Wie wäre es stattdessen mit einem gemütlichen Spaziergang mit einem anschliessenden ruhigen Abendessen? So können Sie nicht nur die Ambiance geniessen und sich einen Überblick über die Umgebung verschaffen, sondern anschliessend müde in Ihr Bett fallen.

  1. Bewegen Sie sich regelmässig und regen Sie mit Übungen den Blutkreislauf an

Die Übungspläne in den Taschen hinter den Sitzen haben eine gute Daseinsberechtigung – auch wenn die Infografiken auf den Rückseiten der Flugbroschüren zugegeben etwas anmächeliger sind. Dehnen Sie Ihre Arme, drehen Sie Ihre Füsse und Ihren Kopf und gehen Sie gelegentlich den Mittelgang auf und ab. So kommt Ihr Kreislauf in Schwung und Sie halten sich wach.

  1. Verzichten Sie auf die Bar

Die Verlockung, in 10 500 Metern Höhe mit einem Cüpli anzustossen, ist gross, und ein Glas Wein zum Einschlafen hat auch sicher noch niemandem geschadet. Doch der Effekt ist nur von kurzer Dauer und Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit, was es umso schwerer macht, sich später an die neue Zeitzone zu gewöhnen. Vermeiden Sie also die Bar oder setzen Sie sich zumindest ein Maximum von einem Getränk.

  1. Lassen Sie die Finger von den Schlaftabletten

Am besten Sie versuchen, im Flieger gar nicht zu schlafen. Auch wenn Schlaftabletten auf den ersten Blick als kurzfristige Lösung erscheinen, tragen sie nicht langfristig zum Überwinden des Jetlags bei. Im Gegenteil – es kann sogar sein, dass Sie sich bei der Landung etwas benommen fühlen. Wenn Sie müde sind, versuchen Sie, auf natürliche Weise einzuschlafen. Bitten Sie die Crew um einen heissen Tee und lesen Sie ein Buch (oder schauen Sie sich eine langweilige Doku an).

  1. Schlafen Sie in der Nacht vor der Reise aus

Noch besser ist es, am Abend vor dem Flug früh ins Bett zu gehen. Die Taktik, wach zu bleiben, um im Flieger besser schlafen zu können, geht in den seltensten Fällen auf. Anstatt einen unruhigen Schlaf in Kauf zu nehmen, sollten Sie sich zuvor lieber eine erholsame Nacht im eigenen Bett gönnen. Schöne Träume!

  1. Teilen Sie die Reise auf und planen Sie einen Zwischenstopp ein

ebookers bietet Flüge mit mehreren Reisezielen an, sodass Sie ganz einfach Zwischenstopps einplanen können. Diese zusätzliche Zeit auf festem Boden schenkt Ihrem Körper mehr Stunden zum Ausruhen und schnelleren Gewöhnen an die neue Zeitzone. Und nicht nur das – eine Reiseroute mit Unterbrechungen ist sogar günstiger, Sie profitieren also gleich doppelt davon.

  1. Trinken Sie viel Wasser und vermeiden Sie Kaffee

Auch wenn es verlockend erscheint, mit dem Coffee-to-go in der Hand wie ein waschechter Jetsetter zu wirken – lassen Sie ihn lieber weg. Kaffee ist genau wie Alkohol ein künstliches Aufputschmittel, dass Ihren Jetlag nur noch verschlimmern kann. Kaufen Sie sich lieber vor dem Boarding eine grosse Flasche Wasser, die Sie während dem Flug trinken. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist für einen gesunden Körper äusserst wichtig.

 

Comments

comments

Getaggt: ebookers News

AKTUELLE BEITRÄGE