Vor zehn Jahren habe ich das letzte Mal Batterien gekauft. Immer mehr elektronische Geräte enthalten wiederaufladbare Lithium-Batterien. Sogar meine Fernbedienung hat eine Spezialbatterie, die ewig zu halten scheint. Das passt den Batterieproduzenten, wie zum Beispiel Energizer, natürlich nicht.

Die Marke Energizer steht ja vorallem für eines: „Länger Energie… es läuft und läuft und läuft.“ Diese Energie muss man ja nicht unbedingt nur aus herkömmlichen Wegwerfbatterien beziehen. Mit diesem Image ist es nicht schwierig, den Laptopnutzern, Handysüchtigen und Musik-Afficionados aus der Patsche zu helfen, wenn einmal der Akku unten ist. Und das scheint Energizer nun auch zu tun. Vor einigen Wochen stach mir das erste Mal ihre neue Produktepalette am Flughafen in Singapur ins Auge. Ich muss sagen, ich war beeindruckt.

Die Produktepalette heisst „Energi To Go“ und umfasst Produkte wie Batteriehüllen für das iPhone, Solarpanels zum Mitnehmen und externe Batterien für das Laptop oder andere Geräte. Wem unterwegs der Saft ausgeht, der hat nun ein Notfallkit zur Hand, sei es bei langen Reisen, an einem Wochenende im Grünen oder überall, wo keine Steckdose vorhanden ist. Man kann gleichzeitig mehrere Geräte aufladen, z.B. Laptop, Mobiltelefon und MP3-Player. Preislich sind die Produkte ab ca. 30€ zu haben.

Alternativen zu Energizer gibt es zum Beispiel bei Sanyo, welcher auch externe Batterien namens Mobile Booster für leere Handyakkus anbietet. Schauen wir mal, ob sich Energizer in diesem Markt durchsetzen kann. Die Ausweitung der Produktpalette von herkömmlichen, kleinen Batterien auf unterstützende Energie für alle mobilen Geräte erscheint jedenfalls zukunftstauglich.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*