Die Londoner U-Bahn ist in vielen Belangen ein Meisterwerk. Die erste Linie, die Metropolitan Line, wurde bereits anfangs 1863 eröffnet. Heute bedient die so genannte Tube (engl. für Röhre) auf über 400 km 269 Stationen. Die elf Linien tragen zur Kennzeichnung verschiedene Farben. Eine eigens entwickelte Schrift garantiert die Einzigartigkeit des typischen Logos und auch den Spruch „Mind the Gap“ kennt wohl jeder, der schon mal zu Besuch in der britischen Hauptstadt war.

Was aber sicher nicht alle kennen, ist diese Karte der U-Bahn. Da wird plötzlich die Station Tottenham Court Road zur Totenschinken Hofstrasse. Oder St. John’s Wood zum Johanneswald. Eine witzige Sache, doch Englisch lernen lässt sich’s damit wohl nicht.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*