Schon mal etwas von Jon Canter gehört? Möglich wärs, denn er schreibt Hörspiele und fürs Fernsehen. Doch dafür müsste man in England leben.

Ich habe letzthin im Condé Nast Traveller einen kurzen Text von ihm gelesen. „Observing strangers at your hotel is holiday entertainment of the hightest order“, schreibt er da unter dem Titel „The lives of others“. Da kann ich ihm nur beipflichten.

Oft habe ich selbst Wartezeiten in Hotellobbys damit zugebracht, andere Gäste zu beobachten und mir vorzustellen, um wen es sich dabei wohl handelt, was die Personen hierher gebracht hat etc. Doch bei Jon Canter ist das Beobachten nicht bloss Überbrückungszeit, sondern Zweck seines Hotelbesuchs. Er stilisiert das ganze ein bisschen gar hoch, wenn er schreibt: „Das Spekulieren über das Privatleben von Fremden ist […] der beste Grund, um in einem Hotel zu übernachten.“

Drum, wenn ihr weit ab vom Schuss mal ein wenig Lust auf Kultur (und genug von Facebook) habt, aber gerade kein Theater in der Nähe ist, denkt an Jon Carters Worte: „The hotel dining room is a theatre. Your fellow guests are putting on a show.“ Laptop zu, Vorhang auf!

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*