Erfahren Sie mehr über unsere Mitarbeitenden!

Sebastian Gaag arbeitet bei ebookers SA als Manager Mobile&Content. Hier beantwortet er ein paar Fragen zu  seiner Tätigkeit, zu seinen seiner Person und zu seinen Reise-Vorlieben!

1. Hallo Sebastian, erzähle uns doch ein bisschen von Dir und Deiner Arbeit als “Manager, Mobile & Content” bei ebookers.

Ich bin gebürtiger Frankfurter, lebe aber bereits seit kurz nach meiner Geburt in Genf, und habe zwei Töchter, Clea (5) und Justine (7). Ich habe an der Universität von Middlesex Webdesign studiert und 2005 mit einem Bachelor in Multimedia Arts abgeschlossen. 2006 habe ich bei ebookers als Webdesigner/Entwickler begonnen und seither, in den letzten sieben Jahren, in unterschiedlichen Rollen wie „Webmaster Team Leader Schweiz“, „Website Content Manager Europa“ bei ebookers gearbeitet. Seit rund einem Jahr bin ich jetzt als „Manager, Mobile & Content“ tätig.

2. Wie bist Du zum Entwickeln von Mobile Apps gekommen?

Während einer USA-Reise habe ich mir damals die erste Version des iPhone gekauft, die in der Schweiz noch nicht erhältlich war. Ziemlich schnell wurde ich richtiggehend süchtig nach dem kleinen Ding und habe inzwischen jede der Folgeversionen gehabt. Als Apple dann iOS 2 mit dem App Store lanciert hat, habe ich begonnen zu experimentieren und nach Anleitungen zu suchen, um eigene Apps entwickeln zu können. Im Büro fiel mein Enthusiasmus natürlich auf und so bin ich dann zum Team der ebookers Mobile App gestossen.

3. Auf welche Deiner Apps bist Du so richtig stolz?

Für ebookers habe ich an der “Explorer App” gearbeitet, eine, wie ich finde, sehr innovative Reise-App. Privat habe ich vor zwei Jahren die App “Mystery Pic” lanciert, aber die ist nicht wirklich gut geworden :-). Ich bin im Moment aber an einer neuen App dran, die grossartig werden wird!

4. Die Apps von ebookers werden heute für iPhone und Android angeboten. Werdet ihr in naher Zukunft auch Windows Apps anbieten?

Wir haben bereits letztes Jahr darüber diskutiert, eine App für Windows zu machen, haben uns dann aber dafür entschieden, uns auf die Marktleader iOS und Android zu konzentrieren. Ich hoffe, dass die Windows-Version trotzdem bald folgen wird.

5. Kannst Du uns verraten, welche neuen Features noch implementiert werden? Wann ist das nächste Update geplant?

Bald wird ein grosses Update für unsere iOS Transaktions-App kommen. Ich kann Euch heute noch nicht allzu viel darüber verraten, aber es wird ein bedeutendes Update werden.

6. Was sind Deiner Meinung nach die drei wichtigsten Fähigkeiten, die man für Deinen Job mitbringen muss?

Ich denke, man sollte auf jeden Fall eine Leidenschaft für Mobile Apps haben und bereit sein, so viel Zeit wie möglich dafür aufzubringen, alles darüber zu lernen. Dann sollte man neugierig sein, genau wissen wollen wie etwas funktioniert, und innovativ genug, um an Funktionen zu denken, die der Konkurrenz noch nicht eingefallen sind. Zuletzthilft es, wenn man ein sorgfältiger Tester ist. Das Testen kann schnell repetitiv werden, aber es ist für den Erfolg einer App entscheidend, seine eigene und andere Apps, seien es Reise-Apps der Konkurrenz oder sonstige Apps, immer und immer wieder zu testen.

7. Was magst Du an Deinem Job am liebsten, und weshalb?

Meiner Meinung nach ist Mobile aktuell das aufregendste Arbeitsfeld: Die Zahl der Mobile-Kunden wächst unglaublich schnell und die Technologie entwickelt sich ständig weiter.

8. Welche Apps nutzt Du, wenn Du privat verreist?

Zuerst beginne ich mit der ebookers “Hotel-App”, um mein Hotel zu buchen ;). Nach der Ankunft nutze ich “Smart Maps”, um die Roaming-Gebühren zu vermeiden, die man mit Google oder Apple Maps hat, “Navigon” als GPS, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, und “Yelp” für die Restaurantsuche. Wenn vorhanden, lade ich auch noch weitere Apps über die Stadt, die ich bereise, runter. Dabei achte ich aber nicht so sehr auf die Firma.

9. Was tust Du, wenn Du gerade nicht bei ebookers am arbeiten bist?

Ich verbringe Zeit mit meinen zwei Töchtern, geniesse Filme und Fernsehserien, im Winter gehe ich snowboarden und im Sommer skateboarden. Ausserdem verbringe ich auch einen Teil meiner freien Zeit mit entwickeln von iOS Apps.

10. Nenne uns zum Schluss noch Deine Favoriten:

Lieblings-Reiseziel?

USA

Lieblings-Fluggesellschaft?

Swiss

Lieblingsstadt für ein langes Wochenende?

Berlin

Lieblingshotel?

Das “Story Hotel” in Stockholm

Lieblingsstrand?

Ich mag Strände eigentlich nicht so sehr, als dass ich mir ihre Namen hätte merken können, aber ich war an einigen sehr schönen in Italien, in der Toscana in der Nähe von Grosetto.

Lieblings-Facebookpage?

Habe ich nicht.

Lieblings-Twitterer?

Habe ich nicht.

Twitter, Facebook, Google Plus, YouTube oder Pinterest? Twitter für den “beruflichen” Gebrauch, Facebook für Familie und Freunde, YouTube, um am Tag mal eine Pause zu machen, Pinterest ist für Mädchen 🙂 und für Google Plus habe ich keinen Platz mehr.

 

Herzlichen Dank Sebastian!

 

 

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*