Japan und Sushi sind nicht untrennbar miteinander verbunden. Sushi ist nämlich weit weniger verbreitet als man annimmt. Wie bei uns gehört roher Fisch mit Reis zur gehobenen und nicht zur Alltagsküche. Grundlage bilden Reis, Nudeln, Fisch und Meeresfrüchte, Tofu, Gemüse und Eier. Da der Eigengeschmack des Gerichts unverfälscht bleiben soll, werden sowohl Speiseöl wie auch Gewürze spärlich gebraucht. Die japanische Küche ist aufgrund der häufigen Verwendung von Reis, Gemüse und Fisch eine gesunde Küche.

Nichtsdestotrotz darf man sich auch im fernen Osten an besonderen Leckerbissen laben und ein wenig sündigen. Wie zum Beispiel bei diesem Dessert:

Zutaten:

8 reife Babybananen
40 g brauner Zucker
30 g Butter
Salz
3 EL leicht geröstete Sesamkörner

40 g Butter
Zucker
geriebene Schale einer Limette
Saft von einer Limette
2 EL Bananenlikör

Zubereitung:
Bananen schälen und davon vier der Länge nach halbieren, die anderen in 2 cm grosse Stücke schneiden. In einer Pfanne den braunen Zucker leicht karamelisieren. Mit Wasser ablöschen und so lange einkochen, bis er eine zähle Konsistenz aufweist. Die geschnittenen Bananen in 10 g Butter schwenken, etwas salzen und Sesamkörner dazugeben.

In einer Pfanne 10 g Butter zerlassen, die halbierten Bananen hineingeben, mit Zucker bestreuen, Limettenschale sowie Limettensaft beigeben und mit Bananenlikör abschlöschen. Schwenken, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Die Limetten-Bananen zusammen mit den Bananenstücken in Sesam anrichten. Ev. noch etwas Kokosnusseis dazu servieren.

Das Rezept ist für 4 Personen berechnet.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*