Shares
Mit Deinen Freunden teilen










Submit

Sie mögen vielleicht nicht gerade viel Platz bieten, doch dafür konzentriert sich in diesen Ländern eine geballte Ladung Charme auf kleinster Fläche. Finden Sie in Ihren nächsten Ferien doch selbst heraus, warum grösser nicht unbedingt besser ist.

  1. Vatikanstadt

Fläche: 0,44 km²

Einwohnerzahl: 1 000

Ja, der Sitz der römisch-katholischen Kirche ist ein eigener, unabhängiger Staat mitten in Rom und damit das kleinste Land der Welt. Angesichts der geringen Grösse ist der unglaubliche Reichtum an Kunstwerken und grandioser Architektur in diesem Zwergstaat umso erstaunlicher. Allein die atemberaubenden Fresken der Sixtinischen Kapelle verschlagen jedem Betrachter den Atem – dank aufwendiger Restaurierungsarbeiten erstrahlt Michelangelos Meisterwerk immer noch in leuchtenden Farben.

  1. Monaco

Fläche: 2 km²

Einwohnerzahl: 38 499

Das Fürstentum Monaco ist kleiner als so manche Stadt, verfügt aber über einen Wohlstand, der manch grössere Nation vor Neid erblassen lässt. Das hohe Pro-Kopf-Einkommen äussert sich in eleganten Jachten, schnittigen Sportwagen und sehr viel Luxus. Der beste Zeitpunkt, um diesen Glamour hautnah mitzuerleben, ist der alljährliche Große Preis von Monaco, dem berühmten Autorennen der Formel 1, zu dem die Reichen und Schönen Europas zusammenkommen.

  1. Nauru

Fläche: 21 km²

Einwohnerzahl: 13 049

Kein Wunder, dass die ersten englischen Kolonialisten dieses Eiland «Pleasant Island», schöne Insel, getauft haben: Der winzige Staat in Mikronesien, der erst 1968 die Unabhängigkeit erlangte, ist schliesslich ein ausgewachsenes tropisches Paradies. Umgeben ist die Insel von einem Korallenriff, das Schnorchler in eine spektakuläre Unterwasserwelt eintauchen lässt.

  1. Tuvalu

Above palapas and Tropical paradise: Dreamlike Sand deserted turquoise beach and palm trees, Idyllic Yasawas, Fiji Islands

Fläche: 26 km²

Einwohnerzahl: 11 097

Diese neun dünn besiedelten Inseln im Südpazifik bilden einen interessanten Zwischenstopp auf der Strecke von Australien nach Hawaii. Naturliebhaber können dort exotische Vogelarten beobachten und mit Schildkröten im kristallklaren Wasser schwimmen.

  1. San Marino

Fläche: 61 km²

Einwohnerzahl: 33 203

Noch so ein europäischer Zwergstaat, dem es an Selbstbewusstsein nicht mangelt: La Serenissima Repubblica di San Marino, die «Allerdurchlauchteste Republik San Marino», trumpft schliesslich auch mit imposanten historischen Bauwerken und grandiosen Ausblicken aus, die durchaus etwas stolz machen dürfen.

  1. Liechtenstein

Fläche: 160 km²

Einwohnerzahl: 37 666

Unser kleinster Nachbar nimmt ein herrliches Fleckchen Erde ein, das von schroffen Alpengipfeln und dem sattgrünen Rheintal geprägt ist. Zwischendurch tauchen immer mal wieder gut erhaltene mittelalterliche Burgen und Schlösser in der malerischen Landschaft auf. Den überraschenden Kontrast bildet die moderne Kunst im futuristischen Kunstmuseum Liechtenstein.

  1. Marshallinseln

Fläche: 181 km²

Einwohnerzahl: 53 066

Es ist schon traurig, dass diese Inselgruppe in Ozeanien vor allem wegen des Bikini-Atolls bekannt ist, das in den 1940er-Jahren für Atomwaffentests genutzt wurde. Heutzutage bilden die Gewässer rund um die idyllischen Bikini-Inseln ein beliebtes Ziel für Wracktaucher, während die umliegenden Korallenatolle durch tiefblaues Wasser und unberührte Küsten bezaubern.

  1. St. Kitts und Nevis

Fläche: 261 km²

Einwohnerzahl: 54 821

Diese beiden winzigen Inseln mitten im türkisblauen karibischen Meer sind ziemlich genau das, was sich die meisten Menschen unter einem Paradies vorstellen. Wanderungen zum Kratersee des schlafenden Vulkans Mount Liamuiga, Segeltörns vor tropischen Stränden, Begegnungen mit Vertretern der artenreichen Tierwelt im dichten Regenwald, der nur hin und wieder von verlassenen Zuckerrohrplantagen unterbrochen wird – willkommen im Urlaubsparadies!

  1. Malediven

Fläche: 300 km²

Einwohnerzahl: 417 492

Dieser Inselstaat im Indischen Ozean umfasst zwar rund 1 200 Inseln, doch diese beschaulichen Eilande bringen selbst gemeinsam nur eine winzige Landmasse auf. Diese besteht dafür fast ausschliesslich aus traumhaften Stränden, was die Malediven zur idealen Destination für Badeferien macht. Dafür sorgen über 100 Resorts, die häufig eine komplette, private Insel einnehmen.

  1. Malta

Fläche: 316 km²

Einwohnerzahl: 436 947

Sobald Sie Valletta, die Hauptstadt dieser Mini-Inselgruppe vor Sizilien, betreten, werden Sie sofort verstehen, weshalb die gesamte Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die Spuren vergangener Jahrhunderte gepaart mit mediterranem Flair und nordafrikanischen Einschlägen – absolut sehenswert.

 

 

Comments

comments

Getaggt: ebookers News

AKTUELLE BEITRÄGE