Die kroatische Adriaseite ist so etwas wie die (noch) unentdeckte europäische Küste. Sie ist derart lang gezogen, dass die ehemaligen ex-jugoslawischen Brüdervölker vor Neid fast erstarren. Verschiedene kleine Bijoux machen den langen Streifen zu einer der schönsten Regionen Europas.

Split, die zweitgrösste Stadt Kroatiens mit knapp 200000 Einwohnern, ist im Grunde eine balkanische Grossstadt wie jede andere. Doch lebt die Melange italienischer (venetianischer), südslawischer wie auch habsburgischer Kultur durch die Strassen und macht die Küstenstadt zu einer spannenden Herausforderung.

Diokletianspalas

Der Diokletianspalast ist das Wahrzeichen und der Stolz der Stadt. Das um 300 v. Chr. erbaute kultur- wie auch machthistorische Monument diente dem Kaiser als Altersresidenz, da er in der Nähe von Spalato (alter Name Splits) auf die Welt kam. Der Palast gehört seit bald 30 Jahren zum Welterbe der UNESCO.

Der grosse Süsswassersee auf Mljet

Geht man weiter nach Süden, erreicht man den Ort Makarska, einen der vielen Partyorte an der Adriaküste. Doch wer sich für die Ruhe und Natur entscheidet, dem sei in erster Linie Mljet empfohlen. Der langestreckte Insel-Nationalpark ist ein Ruhepol in der sonst eher sehr „beweglichen“ Region Dalmatiens. Mit seinem Süsswassersee, wundervollen Stränden und idyllischen Pinienwäldern eignet sich das Eiland für „Ausruh“-Ferien und ausgiebige Wanderungen.

Kroatien bietet einfach für alle etwas!

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*