Foto: misskukoljac / CC 2.0 Lizenz

In diesen Wochen plane ich gerade (eher unsystematisch) eine Europareise. Dabei entdeckte ich einen spannenden Beitrag auf „Spiegel-Online“. Die Fotostrecke zeigt Denkmäler aus dem ehemaligen Jogoslawien der Siebzigerjahre. Skurrile Skulpturen stehen im Nirgendwo und zerfallen. Die Ufos, Blumen und Augen aus Zement wurden vom belgischen Fotografen Jan Kempenaers systematisch abgelichtet. Diese Bilder und die Geschichte zu diesen „Spomeniks“ möchte ich euch gerne weiterempfehlen: Bizarre Kriegsdenkmäler: Raumschiffe für die Toten

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*