In den letzten Tagen nahm ich mir vor, einige Informationen zum Thema SIM-Karten im Ausland zu recherchieren. Als wir vor kurzem in Indien unterwegs waren, kaufte sich unser Kollege eine SIM-Karte für 300 Rupees. Das sind ungefähr 4.60 Euro. Das Angebot kam mit Freiminuten und einem Gigabyte mobilem Internet. Für die Zeit in Indien konnte er also beruhigt surfen, emailen und sich die wichtigsten Informationen zur Stadt aufs Telefon herunterladen.

Doch wie sieht es in anderen Ländern aus? „Spiegel-Online“ und „c’t“ haben hierzu einen sehr umfassenden Artikel veröffentlicht, den ich euch gerne weiterempfehlen möchte: Die passende SIM-Karte für jedes Land
Der Text wird zum Teil ein wenig technisch. Dennoch bietet er viele wichtige Infos zu spezifischen Ländern von Ägypten bis zu den USA.

Meine Tipps:

  1. Kauft euch lokale SIM-Karten, wenn ihr mindestens drei Tage in einem Land seid.
  2. Macht einen Preisvergleich unter den grossen Anbietern (Europa, Amerika, Naher Osten & Afrika, Asien & Pazifik).
  3. Haltet nach Prepaid-Angeboten Ausschau mit 3G-Option.
  4. Falls Ihr nicht ohne eure eigene SIM-Karte auskommt, gibt es Nokia-Telefone unter 50 Euro. Dann seid ihr auch für Anrufe erreichbar. Günstiger kommt es natürlich aber auch dann, wenn ihr auf der neuen SIM-Karte angerufen werdet.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*