Was die dicken „Lonely-Planet“-Reiseführer für Individualreisende in den 90er Jahren waren, soll die Internetplattform „Gidsy“ in Zeiten des Internets werden. Ziel des Portals ist es, wissensdurstige und weltoffene Traveller mit dem Insiderwissen Ortsansässiger zusammenzubringen.

„Do something different“, lautet der Werbeslogan der Plattform. Jeder kann – wie auf einer Art Marktplatz – in verschiedenen Kategorien (Architektur, Nightlife, Outdoor, Shopping, Musik etc.) Erlebnisse offerieren oder buchen. Angefangen von einer Nightlife-Stadtführung durch einen Ortsansässigen, über einen Kochkurs bei einem Einheimischen zu Hause bis hin zu privaten Yoga-Treffen.

Bisher gibt es das Angebot nur für Berlin, New York, Amsterdam und San Francisco. Weitere, unter anderem London, sollen aber schon bald folgen. Und die Betreiber – die Holländer Edial und Floris Dekker und der Österreicher Philipp Wassibauer – können allen Grund zum Optimismus haben: Sogar der Schauspieler Asthon Kutcher und andere bekannte Namen haben in das Projekt investiert.

Einen ausführlichen Bericht über Gidsy findet ihr auch hier, bei den Kollegen von Netzwertig.com.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*