Gehts im Urlaub in den Süden, sind Mücken oft die ersten Einheimischen, mit denen man in Kontakt tritt, schlägt, klatscht. Was unternehmt ihr gegen diese Plage? In den Norden reisen ist auch keine Lösung, denn Mücken leben – wenn auch jeweils nur für ein paar Tage – auch in Skandinavien. Oder in Osteuropa. Oder in Sibirien.

In einer Zeitung habe ich letzthin eine Anzeige für ein Mückenarmband gesehen. Bis dahin hatte ich keine Ahnung, dass sowas existiert. Dabei gibts die ersten schon seit über zehn Jahren und in der Zwischenzeit machen sich gleich mehrere den Markt streitig mit fantasievollen Namen wie Bugslock, Parakito oder Mosquitno. Im Internet findet man noch einige mehr.

Was jedoch im Internet nicht zu finden ist: ein zuverlässiger Nachweis über die Wirksamkeit dieser Mückenarmbänder. Klar ist: ob wirkungsvoll oder nicht, der Test als Modeaccessoire ist von Anfang an bestanden.

In einem früheren Test der Stiftung Warentest Berlin kam eines der Armbänder noch vor (Prädikat mangelhaft), im letzten Test werden die Bänder gar nicht berücksichtigt. Das Schweizer Pendant dazu ist leider kostenpflichtig, lässt jedoch im Gratiskommentar durchblicken, dass Armbänder kaum Wirkung zeigen.

In ungefährlichen Gebieten mit lästigen Mücken empfiehlt es sich deshalb, die Kleider (lange Ärmel, Hosen) mit einem wirksamen Mittel einzusprayen. Und sollten sich ein paar Moskitos in die Stube verirrt haben, dann gibts immer noch die Elektrische Fliegenklatsche.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*