Heute die Reise buchen, morgen die Koffer packen und übermorgen abfliegen: So sieht in diesem Jahr laut „Welt.de“ für viele der Ferienstart aus. Experten sprechen von einem „Spätbucherjahr“, ausgelöst durch die Wirtschaftskrise: Da niemand weiss, ob er in ein paar Monaten seinen Job noch hat, lässt sich wohl auch der Urlaub nicht mehr langfristig planen.
Als Last-Minute-Reisen gelten normalerweise Ferien, bei denen zwischen Buchung und Abreisetermin maximal ein Monat liegt. Beim „Ultra-Spät-Buchen“ dagegen liegen zwischen Buchung und Abreise höchstens sieben Tage. Der Anteil derjenigen, die diese kurzfristigen Angebote nutzen, ist laut Markus Orth von L’tur zuletzt von 30 bis 40 Prozent auf rund die Hälfte gestiegen.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*