Laut einer Untersuchung von Internetmarktforscher Nielsen zur Entwicklung des Online-Shoppings hat jeder 3. Internetnutzer in der Schweiz zwischen Januar und März 2008 sein Flugticket online gebucht.

Übrigens haben 95% der Internetnutzer schon einmal online etwas gekauft – noch vor 2 Jahren waren es nur 10%. Der Trend geht denn auch eindeutig weiterhin nach oben, schliesslich verfügen auch immer mehr Menschen über einen Internetzugang zuhause.

Global gehört die Schweiz in Bezug auf Online-Shopping zur Spitzengruppe – nicht nur dank Fleurop oder LeShop: Die Online-Reisebranche stellt dabei einen wichtigen Markt dar.

Wie steht’s bei euch? Bucht ihr viel online?

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Andreas

    Ich habe bisher zwei Mai online gebucht. Einmal einen Flug nach Dänemark, ein ander Mal einen Flug nach London. Irgendwie ist es komisch, wenn man die Tickets kauft, ohne Beratung. Aber es macht die Sache halt schon viel einfacher… Ich werd mirs sicher wieder mal antun…

    27. Mai 2008 at 13:45
  • nutz

    Ich habe bei ebookers gebucht und es war eine reine Katastrophe. Würde ich nie mehr tun! Ich musste ein neues Ticket kaufen und es wurde mir nicht rückerstattet. Ansonsten habe ich gute Erfahrungen mit dem Buchen über Internet gemacht.!

    28. Mai 2008 at 16:50
  • Anja

    @NUTZ: Da kann ich dir nur beipflichten. Wir sitzen grad in einer solchen Scheiss-Situation, haben Flüge gebucht und erhalten keine Tickets, weil sie’s mit der Abrechnung nicht im Griff haben. Jetzt ist die Reservierung abgelaufen. Hier buche ich auch nie wieder!! Aber mal sehen wie’s weiter geht..
    Ansonsten buche ich sehr gerne online und hatte auch noch nie irgendwo Probleme damit.

    9. Juni 2008 at 10:59
  • Andreas

    Na also, bei jeder Firma kann das mal passieren. Ich konnte bisher nie etwas beanstanden, die Buchung etc. leifen immer ohne Probleme ab.

    Kann in den Chor nicht einstimmen…

    10. Juni 2008 at 08:49
  • Anja

    @ANDREAS: Ja das stimmt, und offenbar stammt der Fehler aus ihrer Kreditkarten-Applikation, die einen Fehler hat, wie ich vermute.

    Das kann passieren, da hast du Recht, nur wie man uns dann am Telefon mehrmals nicht helfen konnte (wollte?) und erst bei schrifticher Beschwerde reagierte ist schon nicht so wie ich mir Kundenservice vorstelle. Grad wenn uns mehrere Angestellte versichterten, dass dies nicht die ersten Probleme sind mit Kreditkartenzahlungen. Dann ist die Aussage „das ist ihr Problem“ schon sehr unbefriedigend.

    Gut, die Tickets haben wir nun, das ist das Wichtigste. Der Zwist hat sich also glimpflich aufgelöst. Irgendwer im Customer-Care scheint doch noch was von Kundenservice zu verstehen…

    10. Juni 2008 at 16:48
  • Anja

    Und um noch was zur Diskussion beizutragen: Ich habe ursprünglich auch hier gebucht, weil ich die Website super angenehm finde und es tolle Angebote gibt. Es macht mindestens erstmal einen guten Eindruck.

    10. Juni 2008 at 16:51
  • Andreas

    @Anja: wie gesagt, bei mir lief alles iO und ich denke auch, dass solche Fehler passieren. sollten sie zwar nicht…

    was die website betrifft. sie ist wirklich gut. und als „e“-firma muss man auch so einen webauftritt haben, denke ich…den blog finde ich auch gut, hat mich schon zu einer reise inspiriert 😉

    13. Juni 2008 at 11:07
  • Heinz

    @ANJA: Wir haben aktuell das selbe Problem. Wie konntest Du es lösen? Für Tipps wären wir dir sehr dankbar.

    29. Juli 2008 at 20:14
  • Anja

    @Heinz aus Costa Rica 🙂
    Wir haben uns schriftlich (per Email) an den Customer Care gewendet, weil ueber`s Telefon wollen sie dich eh nur abwimmeln. Den Chef wollten Sie uns auch nicht geben. Wir haben dann so noch am selben Tag die Tickets bekommen. Wenn man sich im Vertragsrecht etwas auskennt, ist das natuerlich hilfreich. Wie gesagt, da seid ihr bestimmt nicht die einzigen, die von der Kreditkartengesellschaft kannten das Problem schon auswendig…

    Uebrigens noch was neues: Letzten Monat kriegte ich die Kreditkartenabrechnung und fand darauf einen raetselhaften Betrag, die Tickets wurden jedoch schliesslich ueber meinen Freund abgebucht. Ich habe die Bezahlung dann zurueckgewiesen, das sollen irgendwelche Spesen sein, fuer die ich jedoch nie eine Anzeige kriegte. Mal sehen, wie`s weiter geht…

    1. August 2008 at 01:42
  • Heinz

    @ANJA
    Hallo Anja, vielen Dank für Deine Info. Ich konnte so glaubte ich den Fall klären, da gemäss Auskunft der Airline nur eine Reservation auf den Betrag gemacht wurde. Also Limite rauf und die Tickets kamen..ja und jetzt kam die Abrechnung: Sowohl die Airline hat den Betrag verrechnet als auch ebookers. Nun soll ich also zweimal für die Tickets bezahlen. Jetzt muss wohl mit der Kreditkartenfirma streiten…ich hoffe ich krieg das hin.
    Gruss Heinz nicht aus Costa Rica ne aus Hom’kon

    14. August 2008 at 12:11

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*