ebookers.ch konnte seine Spitzenposition im Schweizer Online-Reisemarkt im ersten Halbjahr 2009 behaupten. Gegenüber der Konkurrenz hat ebookers.ch im 2009 sogar zugelegt und kann als eines der wenigen Schweizer Online-Reiseportale eine steigende Besucherzahl verzeichnen.
Zu diesem Ergebnis kommen die Medien- und Marktforschungsunternehmen NET-Metrix und Nielsen Online. Mit einer durchschnittlichen Unique Audience von rund 247‘000 pro Monat im vergangenen Halbjahr führt ebookers die Rangliste der Schweizer Online-Portale deutlich an. Das bedeutet, ebookers.ch verzeichnet seit Anfang 2009 klar mehr Besucher als die grossen Reiseveranstalter wie Hotelplan, Kuoni und TUI, Schweizer Internet-Reisebüros wie travel.ch oder die wichtigsten Airline-Websites wie easyJet, Swiss und Air Berlin. Als absoluter Spitzenmonat galt der Januar mit einer Unique Audience von knapp 300‘000.

ebookers_Besucherzahlen

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Ralf

    Erstmals herzliche Gratulation zu diesem tollen Ergebnis. Schade dass diese Zahlen für Aussenstehende nicht zugänglich sind, umso mehr als direkte Vergleiche herangezogen werden.

    27. Juli 2009 at 17:10
  • Jörg Eugster

    Wenn man nur die Nielsen-Zahlen vergleicht, kann das durchaus stimmen. Aber es gibt in der Schweiz zwei Websites mit je 1 Mio. Unique Clients (was härter ist als die Unique Audience bei Nielsen Netratings) und fast 2 Mio. Visits pro Monat. Das sind myswitzerland.com und topin.travel. Beide Sites lassen sich durch NET-Metrix-Audit auditieren, was hart gezählt ist. Nielsen ist nur eine Hochrechnung und daher nur bedingt geeignet, weil auch nur der @home- und vorwiegend CH-Traffic damit erfasst wird.
    Nach dem Motto: Ich nehme mir eine Statistik, wo ich am besten abschneide und veröffentliche diese, wo ich dann der Sieger bin. Die andere Statistik, wo es zwei Reiseportale gibt, die vier Mal so gross sind, beachte ich schlicht weg nicht.

    30. Juli 2009 at 10:10
  • Peter Hogenkamp

    Hallo Jörg,

    danke für den Kommentar (der zuerst in der Spam-Moderation festhing, sorry).

    Inhaltlich möchte ich mich nicht äussern. Aber dass natürlich jeder die Statistik vorzeigt, in der er am besten abschneidet, ist wohl nichts Besonderes. 20min.ch und blick.ch machen das schon immer so, dass sie sich beide immer wieder als «grösste Schweizer Website» bezeichnen, dabei hat der eine die meisten Besucher und der andere die meisten Page Impressions. Das finde ich zu einem gewissen Grad legitim.

    Gruss, Peter

    5. August 2009 at 10:42
  • Jörg Eugster

    Hallo Peter

    Einverstanden. Doch in diesem Fall ist ebookers doch um einiges kleiner als die beiden erwähnten Websites. So gesehen ist diese Aussage doch etwas gewagter als bei Blick oder 20-Minuten.

    Gruss Jörg

    5. August 2009 at 22:49

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*