Wer kennt sie nicht, die Angst, dass das Gepäck nach der Landung nicht auf dem Rollband der Gepäckausgabe ist? Oder dass auf den ersten Blick alles in Ordnung scheint, auf den zweiten Blick aber die Wertsachen fehlen?

Hier ein paar Tipps gegen Langfinger, die ich aus dem Internet zusammengetragen habe:

  • Statt die Wertsachen wie Uhr, Handy oder Portemonnaie beim Metalldetektor offen in die Plastikkiste zu legen, verstaut diese Dinge lieber im Handgepäck. Für Diebe ist die Verlockung gross, schnell in die Kiste zu greifen. Besonders wenn der Besitzer der Wertsachen noch am Metalldetektor aufgehalten wird und abgelenkt ist.
  • Lasst die Check-in-Tasche am Flughafen in Plastik einpacken oder wickelt zumindest ein Badetuch um den Kofferinhalt – so bleiben Langfinger beim Griff in den Koffer erstmal am Tuch hängen.
  • Schliesst den Koffer ab. Ein Schloss stellt für Diebe zwar nur ein geringes Hindernis dar, aber man muss es ihnen ja auch nicht allzu leicht machen.


Foto: Keystone; Lukas Lehmann.

  • Viele Backpacks / Rucksäcke haben einen angehängten Regenschutz. Packt man die Tasche in diesen ein, steht wenigstens ein kleines Hindernis zwischen den Dieben und dem Tascheninhalt. Faule Diebe suchen sich dann vielleicht lieber ein leichteres Opfer.
  • Wertvolle Dinge, wie zum Beispiel eine Fotoausrüstung oder ein Laptop, können auch „verkleidet“ werden. Einfach eine Windeltasche kaufen, eine Windel oder Nuggi raushängen lassen – denn wer bitte stiehlt schon Windeln?
  • Trödelt nicht auf dem Weg vom Flugzeug zur Gepäckausgabe. Schliesslich kontrolliert dort niemand, ob die Koffer von den rechtmässigen Besitzern abgeholt werden.
  • Kauft keine Designer-Taschen. Je teurer die Taschen, desto eher vermuten Diebe darin Wertvolles.
  • Gleichzeitig sollte sich die Tasche von den anderen etwas unterscheiden. Sonst kann es leicht passieren, dass jemand aus Versehen den falschen Koffer mitnimmt – oder der Diebstahl weniger auffällt.
  • Macht Fotos vom Kofferinhalt oder führt eine Liste mit. Falls doch etwas gestohlen wird, ist es damit einfacher, die Versicherung zu überzeugen.
  • Am sichersten ist: Nur mit Handgepäck zu reisen und dieses nie aus den Augen zu lassen. Mit welcher Methode man möglichst viel in einen sogenannten Carry-on-Koffer reinkriegt, haben wir bereits hier beschrieben.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*