Bei unseren Lesetipps handelt es sich meistens um Beiträge über Bücher, die von Reiseerlebnissen oder bestimmten Destinationen handeln. Diese Bücher empfehlen wir, um das Reisen oder den Aufenthalt in der Ferne kurzweiliger zu gestalten. Auch ich selbst habe schon über das Thema Reiseliteratur geschrieben.

Seit Dezember 2007 haben wir bereits 75 Texte veröffentlicht, die mit dem Attribut „Reiseliteratur“ versehen worden sind. Schaue ich mir die letzten zehn Blogbeiträge an, stelle ich fest, dass drei von Online-Applikationen und sieben von Büchern handeln. Drei dieser Bücher habe ich selbst bereits konsumiert, ohne jedoch darüber geschrieben zu haben (Sorry!). Dafür kann ich sie an dieser Stelle nochmals wärmstens empfehlen, nämlich den „Atlas der abgelegenen Inseln“, ferner „Do travel writers go to hell?“ sowie „ICOON“.


Das Paradoxe an unseren Lesetipps ist ja, dass diese etwas mit Reisen zu tun haben. Denn die meisten Bücher, die wir unterwegs lesen, haben eben gerade nichts mit Reisen am Hut. Deshalb drehe ich den Spiess diesmal um und empfehle keine Bücher, die man mitnehmen soll, sondern schreibe über solche, die ich auf meiner gegenwärtigen Reise dabei habe. Normalerweise lese ich im Schnitt ein Buch pro Woche, auf Reisen sind es oft mehr, deshalb die grosse Menge:

  • 1. Ni d’Ève ni d’Adam von Amélie Nothomb
  • 2. 体は全部知っている von Banana Yoshimoto
  • 3. Reisender Stillstand von Bernd Stiegler
  • 4. Travel Therapy von Karen Schaler
  • 5. A Time of Gifts von Patrick Leigh Fermor
  • 6. The Zinn Reader mit Texten von Howard Zinn

Das ist die Liste. Wie es dazu gekommen ist, erfahrt ihr nächstes Mal.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*