Die Reisemesse ITB (über die wir hier bereits berichtet haben) hat vor Kurzem die Reisetrends fürs laufende Jahr vorgestellt. Vielleicht ist ja auch die eine oder andere Anregung für Euch dabei:

1) Kreuzfahrten: Dieser Trend hält an. Durch neue Schiffe ist das Angebot grösser geworden. Ausserdem werden die Kreuzfahrten billiger.

2) Reisen in Kleingruppen: Weg vom Gruppenzwang einer klassischen Studienreise hin zu individuelleren, kleinen Gruppen. Statt eines strikten Programms, das abgearbeitet werden muss, werden täglich mehrere Angebote gemacht.

3) Ägypten: Nach dem Aufstand und dem Sturz Mubaraks hofft Ägypten auf die Rückkehr der Touristen. Die Revolution auf dem Tahrir-Platz in Kairo dient bereits der Vermarktung. „Ein Platz rockt die Welt“ – so lautet der neuste Slogan der Ägypten-Werbung.

Die Pyramiden werden auch weiterhin Touristen anziehen – das ist sicher. Foto: Wikimedia/Ricardo Liberato.

4) Tunesien: Auch die Tunesier hoffen darauf, dass die Touristen in ihr Land zurückkehren, nachdem Präsident Ben Ali aus dem Amt getrieben wurde. Die Hotels locken mit Schnäppchen.

5) Polen setzt bereits jetzt auf seine Gastgeberrolle bei der Fussball-EM 2012. Fertig ist bereits das neue Stadion in Posen. Am 6. September wird das neue Stadion in Warschau mit einem Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Polen eingeweiht.

6) Griechenland: Die Griechen hoffen auf Touristen, die ursprünglich nach Nordafrika reisen wollten, wegen der Revolten aber davon absehen. Das letzte Jahr war für den griechischen Tourismus dramatisch: Wegen der Finanzkrise, Streiks und Anschlägen in Athen blieben die Touristen aus.

7) Spanien profitierte bereits jetzt von der Krise in anderen Ländern: Wegen der Unruhen in Nordafrika buchten viele auf eine der Kanarischen Inseln um.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*