Immer mehr Organisationen bieten es an, Städte auf sportliche Weise zu entdecken: zum Beispiel joggend oder radelnd. So kann das Sightseeing gleich mit dem Workout verbunden werden. Hier einige Städte, die sich dem Trend bereits angeschlossen haben:

* In Berlin gibt es die so genannten„Sightjogging-Touren“.
Sie führen beispielsweise entlang der früheren Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland, durch den Tiergarten, zu Monumenten des Dritten Reichs oder das Spree-Ufer entlang.
Wer lieber in die Pedale tritt, ist bei Berlin on Bike gut aufgehoben. Und wer auch gern andere radeln lässt, der sollte eine Rikscha-Tour ins Auge fassen.
Danach kann man ja immer noch guten Gewissens behaupten, man hätte Berlin mit dem Fahrrad erkundet…

* Weitere Sightjogging-Angebote in Deutschland gibt es in Frankfurt, Mainz und Lüneburg.

* Die gleichen Sightjogging-Anbieter wie in Berlin sind in Barcelona am Werk: Neben acht vorgegebenen Routen kann man sich dort auch seine eigene, individuelle Route, zusammenstellen.

* Auch Rom kann man im Laufschritt erkunden: Ob Petersdom, Piazza Navona oder Kollosseum, auf den Jogging-Touren ist alles dabei.

* In den USA bietet Cityrunningtours Touren in New York, in Washington und in Chicago sowie in San Diego, Austin und Charleston an.

Frage mich nur, ob man bei all dem Schwitzen und Keuchen seiner Umgebung überhaupt noch Beachtung schenken kann… Hat jemand von euch so ein Angebot schon mal genutzt?

 

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Michael Turzynski

    Ich bin früher recht viel Marathon gelaufen. Man kommt bei einem Halb- oder Vollmarathon meistens an den Sehenswürdigkeiten vorbei, die man dann am Tag nach dem Wettkampf noch vertiefen kann. Tipp: Marathon Ausschreibungen liegen mit dem Streckenplan häufig auch im Internet, so daß man auch ohne an dem Wettkampf teilzunehmen diese zur Planung einer eigenen Laufstrecke heranziehen kann.

    24. Juni 2009 at 08:39
  • Bastian Klinzing

    Um die Liste noch zu ergänzen…auch in Offenbach a. Main gibt es jetzt ein Sightjogging-Angebot.

    14. Dezember 2009 at 23:23

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*