Für die schnelllebige Internetwelt ist es schon fast eine Ewigkeit her, seit KLM den Service Meet & Seat angekündigt hat (dabei waren es knapp fünf Wochen). Worum es geht?: Gibt man beim Einchecken sein Facebook- oder LinkedIn-Profil an, vergleicht der Service Meet & Seat von KLM die Interessen der Mitreisenden. Gleichgesinnte werden nebeneinander gesetzt.

Inzwischen ist der Dienst für KLM-Flüge zwischen Amsterdam und New York sowie San Francisco und Sao Paulo im Einsatz. Wer in den nächsten Wochen auf einem dieser Flüge mit der KLM an Board geht, der soll uns doch bitte mitteilen, ob es geklappt hat mit dem Sitznachbar-„Verkuppeln“.

KLM verspricht, dass bald noch mehr Flüge dazukommen sollen. Wer sich die Informationen zu Meet & Seat einmal ansehen möchte, der findet diese hier. Die Sitzwahl muss übrigens zwischen 90 Tagen und 48 Stunden vor dem Abflug gemacht werden.

So funktioniert’s:

1. Auf KLM.com einloggen und dann zu „Manage my Booking“
2. Unter der Sparte „Seating“ auf der rechten Seite „Meet & Seat“ klicken
3. Auf Facebook oder LinkedIn einloggen
4. Andere Passagierprofile anschauen, auswählen und weitere Reisepläne mit anderen teilen

Bekannte Technologie-Blogs berichten fleissig über diesen neuen Service (etwa hier). Ob sich dieser Service längerfristig – und auch bei andere Airlines – durchsetzt, wir werden es erleben.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*