Google Street View war längere Zeit nicht mehr mit positiven Schlagzeilen in den Medien. Jetzt hat sich der Internetkonzern aber ins Zeug gelegt und mit den grossen Museen der Welt zusammengetan. Das Resultat lautet Google Art Project. Damit kann man bequem vom Sofa aus zum Van Gogh Museum nach Amsterdam, ins MOMA nach New York oder in die Ermitage in St. Petersburg.

Genau wie in Street View navigiert man mit der Tastatur durch die Räume der Museen und schaut sich für einmal nicht Strassenzüge, sondern Kunst an. Manche Bilder lassen sich sogar bis ins kleinste Detail vergrössern.

Um diese Bilder gestochen scharf ins Internet zu bringen, wurde viel Aufwand betrieben – wohl genauso viel wie für das Abfahren der Museen mit Street- View-Fahrrädern und anderen Gefährten. Im Zeitraffer wurde festgehalten, wie die Bilder und Museen digitalisiert wurden.

Doch auch beim Art Project ist die Welt nicht so rosig. Wie manche Häuser in Deutschland, wurden einige Bilder unkenntlich gemacht. Google schreibt, dies sei von den Museen aus urheberrechtlichen Gründen für einige Bilder verlangt worden.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*