Hohensalzburg mit Salzach

(Foto: Keystone APA / Helmut Fohringer)

Die Stadt an der Salzach, daher auch der Name Salzburg, ist allgemein hin bekannt als Mozartstadt und – neben der Hauptstadt Wien – kulturelles Wahrzeichen Österreichs. Mit ein Grund sind sicher die jährlich stattfindenden Salzburger Festspiele, die viele Besucher anlocken und mit Konzerten, Opern und Schauspielen unterhalten.

Bereits besuchen pro Jahr über 1 Million Touristen die Stadt, in welcher Wolfgang Amadeus Mozart 1756 auf die Welt gekommen ist. Man kann getrost von einer Mozart-Manie (Ausschlachtung des Namens Mozart für touristische Zwecke) sprechen. Aber das ist im Grunde auch in Ordnung so, jede Stadt klammert sich an „ihren“ USP. Kulinarisches Wahrzeichen der Stadt ist – wie könnte es auch anders sein – die Mozartkugel

Hoch oben über der 150000 Einwohner-Stadt thront die imposante Hohensalzburg, von der aus man über ganz Salzburg blicken kann. Erbaut wurde sie irgendwann im mitteleuropäischen Mittelalter. Das Wahrzeichen der Stadt („Salzburg“) kann man u.a. mit einer alten Seilbahn erreichen. Man stellt sich Sissi vor, wie sie an einem sonnigen Abend verträumt von oben hinunterschaute…

Seit 1996 steht die Salzburger Altstadt auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes, was dem Tourismus zusätzlich Auftrieb erteilt. Neben der Hohensalzburg ebenfalls sehr beliebte Sehenswürdigkeit ist das Geburtshaus von Mozart in der zentral gelegenen Getreidegasse – dieser Geist des Vergangenen – und Genialen – verleiht Salzburg jene Prise Glamour (und eben den Sissi-Touch), welche die vielen Touristen anzieht.

Mir wurde das „Oh Franz“-Gefühl bald schon zu viel und ich verdrückte mich in die nächste Konditorei: Salzburger Nockerl standen auf dem Programm…

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Ralf

    Oh Ich mag Salzburg auch sehr gerne, aber auch lieber abseits von Mozartmania und „Oh-Franz“-Gefühl. Und natürlich Salzburger Nockerl. Überhaupt sind die Österreicher in Sachen Desserts und Süssspeisen Weltspitze.

    19. Dezember 2008 at 10:58
  • Dusan

    Ja, da hast du ja Recht. Aber die Mozartkugeln….mjam 🙂

    19. Dezember 2008 at 13:35

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*