IMG_7092

Sommer, Sonne, Sand, Strand, Wind, Wellen & Wasser gepaart mit kühlen Sommerdrinks, leckeren Grill-Partys und vielen neuen Bekanntschaften aus aller Welt. Die Rede ist von Ferien im Surfcamp, die nicht nur fit machen, sondern auch Erholung für Körper und Seele sowie ganz viele Glückshormone bieten. 🙂

Surfen hat sich in den letzten  Jahren zu einer Trendsportart entwickelt, die von vielen Jugendlichen, sowie auch älteren Semestern gerne ausprobiert wird. Dies hat  dazu beigetragen, dass auch an diversen Surfspots in Europa, wie beispielsweise Frankreich, Spanien, Portugal oder Fuerteventura kleine und grössere Surfcamps wie Pilze aus dem Boden schiessen. Dabei kämpfen kleine, familiäre Camps mit Zelt-Unterkünften, Camps im Stil von Jugendherbergen sowie grössere Camp-Ketten mit Bungalows und Strandhäusern um Wellengierige Touristen und Reisende.

IMG_7268

Die Suche nach dem perfekten Surfcamp gestaltet sich nicht immer leicht, wer sich jedoch die Zeit nimmt auf Empfehlungen zu achten und mit verschiedenen Camps in Kontakt zu treten, findet bestimmt das Richtige für sich. Uns hat es diesen September (Off-Season und darum günstiger!) nach Peniche/Baleal in Portugal verschlagen.

IMG_7078

Unsere Favoriten zwischen Peniche & Baleal

Brunos Bar: Gehört zum Baleal Surfcamp, Holzhäusschen, das in freundlichem Weiss erstrahlt und schön angerichtete Snacks, sowie eine gemütliche Lounge mit Surf-Magazinen bietet. Hier lassen sich auch zahlreiche traumhafte Sonnenuntergänge geniessen.

Il héu terra: Eine winzig kleine Bar, direkt am Strand auf der Halbinsel Baleal. Wer der Bar am Morgen oder frühen Nachmittag einen Besuch abstattet, ist vielleicht eine Weile alleine dort, was den gemütlichen „Wirt“ schnell mal dazu bringt spezielle Frucht-Shakes zu mixen und Geschichten zu erzählen. Dazu läuft auch mal classic Jazz oder  Blues für einen gemütlichen Start in den Tag.

Prainha: Dieses Restaurant (ebenfalls am Strand von Baleal) bietet wunderbare Sicht auf den Sonnenuntergang, traditionellen Fisch und Meeresfrüchte, sowie eine professionelle Bar.

Die meisten Bars bieten übrigens auch die Möglichkeit relativ günstig Boards und Wetsuits zu mieten.

IMG_7083

Tipps zum Surf-Urlaub

  • Trainieren! Arm-Muskulatur sowie Ausdauer sollten vor dem Trip etwas trainiert werde
  • Gut anliegendes Bikini/Badeanzug/Sport-BH und Badehosen ohne Schnick-Schnack für unter dem Wetsuit
  • Sonnencreme LSF 50 für’s Gesicht, egal wie braungebrannt du bereits bist
  • 2-3 Badetücher für den Strand
  • Hoodies, Hoodies, Hoodies! Am Abend wird es sehr kühl ab Ende August
  • Wasser: Immer eine Flasche an den Strand mitnehmen
  • Stretching: Vor dem Surfen alle Muskeln gut dehnen um Verletzungen vorzubeugen
  • Creme für Muskelverspannungen

 

IMG_6855

 

Flüge gibt’s natürlich bei ebookers.ch und sind besonders in der Nebensaison wie beispielsweise jetzt im Herbst besonders günstig. Was Wind- und Wellenverhältnisse angeht, eignet sich Oktober hervorragend für Surf-Urlaub und mit etwas Glück kann man sogar einem der zahlreichen Surf-Contests beiwohnen, die im Herbst in der Region um Peniche stattfinden. 🙂

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*