Es gibt viele bekannte Inseln, die auf der „Bucket-List“ von vielen Reisenden stehen. Doch es gibt auch noch viele wunderschöne Inseln, welche noch nicht so bekannt sind. Drei davon werden in diesem Blogbeitrag vorgestellt.

Aitutaki – Cook Island

Aitutaki ist nach Rarotonga die bevölkerungsreichste Insel der Cook Island. Es leben etwa 1900 Einwohner in Aitutaki. Die Insel ist ca. 18km² gross und liegt im Pazifischen Ozean. Hier wurde auch der Film „Survivor: Cook Islands“ gedreht. Doch das Überleben auf den Cook Island ist ganz leicht, man ist nämlich von kristallklarem Wasser und tropischem Klima umgeben, kann sich nach Lust und Laune massieren lassen und lecker essen.

Aitutaki_6

 

Guana Island – British Virgin Islands

Guana Island ist eine private Insel und die Besitzer der Inseln sind der Meinung: „Es ist die Karibik, bevor sie bekannt wurde“. Früher war die Insel von Zuckerrohr-Bauern bewohnt und gehört nun einem Paar, welches Steinhäuschen darauf gebaut hat. Auch heute ist die maximale Anzahl Gäste nur 32, was so viel heisst wie sehr viel Platz für jeden einzelnen. Die Flora und Fauna auf Guana Island ist einzigartig – es leben Karibische Flamingos, Leguane und rotbeinige Schildkröten auf dieser besonderen Insel.

Guana Island

 

Song Saa – Kambodscha

Im unberührten Koh Rong Archipel befindet sich die beiden Inseln Koh Ouen und Koh Bong, welche durch eine Brücke verbunden sind und zusammen Song Saa sind. Diese Inseln können nach 35 Minuten per Boot von Sihanoukville erreicht werden. Die 27 Villas, welche sich darauf befinden gleichen einem schönen Kambodschanischen Fischer Dorf. Zudem sind auf der Insel und ihrer Umgebung Seepferdchen und Schildkröten geschützt. Bei einem Besuch werden die Gäste von einem der vier Umweltschützer in die Geheimnisse der unberührten Regenwälder und tropischen Riffe eingeführt.

song-saa-song-saa-private-island-cambodia1

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*