Habt Ihr auch mehr als eine Vielfliegerkarte daheim? Verliert Ihr ob der verschiedenen Anforderungen und Angebote auch manchmal den Überblick? Möchtet Ihr dieses Problem gerne in den Griff kriegen? Dann ist „Global Flight“ die Rettung.

Es gibt nichts, was es nicht gibt, dachte ich mir zuerst, doch „Global Flight“ ist echt. Der Dienstleister hilft, „dass Sie Ihre gewünschten Prämien und/oder den Elitestatus so schnell wie möglich erreichen“. Wie das geht? Die Firma hat alle rund 200 Vielfliegerprogramme der Welt analysiert und wendet dieses Wissen gezielt an. Die Analyse umfasst aber auch Flugreisen, Hotelaufenthalte, Nutzung von Mietwagen und Kreditkarten, etc.

Und „Global Flight“ spart nicht mit Argumenten: „Als Basisregel können Sie mit unserem Service erwarten, nach einem einzigen bezahlten Langstreckenflug in der Business Class einen Kurzstrecken-Freiflug (z.B. innerhalb Europas) zu erreichen!“ Doch leider ist die Dienstleistung nicht kostenlos, doch wenn man auf Global Flight ein wenig herumsurft, kommt man auch umsonst zu einigen nützlichen Informationen rund ums Meilensammeln.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Johannes

    Was ist denn da interessant dran?
    Klar kann man mit einem Langstreckenflug eine Kurzstrecken-Freiflug erstehen doch um welchen Preis? Wenn man für den Aufpreis für die teurere Buchungsklasse doppelt so viel zahlt, kann man eher sich den „Freiflug“ so kaufen 😉

    28. Januar 2012 at 11:40
  • Udo Habermann

    Das Interessante daran ist Dein Kommentar 😉
    Während es Personen wie Dich gibt, welche die Vielfliegerkniffe schon kennen, gibt es offenbar auch eine Menge Leute, die genug Geld für das Vermitteln dieser Kniffe zahlen, damit eine Firma wie Global Flight existieren kann. Falls Du Interesse hast, sie suchen noch nach Personal 😉

    7. Februar 2012 at 23:18
  • Ravindra Bhagwanani

    Danke für die netten Kommentare (ich bin der Geschäftsführer von Global Flight – und ja, wir „überleben“ bereits in unserem 16. Jahr!).
    In der Tat richtet sich unser Service der Entwicklung von individuellen Vielfliegerstrategien nicht an die Profis, die die Zeit haben, alle 200+ Vielfliegerprogramme (plus noch viel mehr Hotel-/Bahn-/Kreditkartenprogramme) selber zu studieren, sondern an alle anderen Vielflieger, bzw. solche, die dabei sind, es zu werden. Definitiv sind die Unterschiede zwischen den Programmen so groß, dass sich eine gezielte Auswahl der Programme lohnt. Und alle, die denken, dass Miles & More das A und O sei, sollten mal tief in sich gehen, da sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vieles falsch machen!
    Wenn wir jemandem helfen können – gerne. Aber allen auf alle Fälle stets gute Flüge und viele Meilen!

    10. Februar 2012 at 08:30

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*