Die meisten von uns bekommen zu Weihnachten Geschenke, die wohl eher in zwanzig Schuhkartons Platz haben statt in einem. Leider gibt es viele Länder auf der Welt, in denen Kinder nicht mal ein einziges kleines Weihnachtsgeschenk bekommen. Diesen Kindern widmet sich die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Noch bis zum 15. November habt ihr Zeit, euch daran zu beteiligen.

Und so einfach geht’s: Nehmt einen Schuhkarton, beklebt diesen mit weihnachtlichem Geschenkpapier und füllt ihn mit kleinen Geschenken. Dann bringt ihr den Karton zu einer der ehrenamtlichen Sammelstellen und kurz darauf geht das Päckchen auf die Reise zu bedürftigen Kindern. Insgesamt 472.880 Schuhkartons reisten im Jahr 2007 durch die Welt. In diesem Jahr gehen die Päckchen nach Moldawien, dem ärmsten Land Europas.

Beim Füllen des Päckchens müsst ihr auf ein paar Besonderheiten achten. Zum Beispiel ist es nicht erwünscht, dass Schokolade mit Nüssen verschickt wird (wahrscheinlich wegen der Allergiegefahr), auch Spielzeug, das mit Zauberei oder Hexerei zu tun hat sowie elektronische Geräte sollten nicht in den Karton wandern. Logischerweise ist auch Kriegsspielzeug verboten. Eine Liste mit Anregungen, womit ihr den Schuhkarton füllen könnt, findet ihr hier. Ihr könnt selbst entscheiden, ob euer Karton für einen Jungen oder ein Mädchen sein soll. Das Alter des Kindes dürft ihr ebenfalls selbst bestimmen.

Ich finde die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ besonders schön, weil man nicht einfach nur Geld spendet, von dem man dann nicht weiss, wohin es fliesst. Ich habe einen Schuhkarton für einen kleinen Jungen im Alter von 2-5 Jahren gepackt. Folgende Dinge habe ich rein getan: Schal und Mütze, Stifte, Malbuch, Holzpuzzle, Spielzeugauto, Sticker, Zahnpasta und Zahnbürste, ein Kuscheltier und kleine Plastiktiere. Also, ich würde mich freuen, wenn von euch noch jemand Zeit hat, bei der Aktion mitzumachen!

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*