Ferien im Weltall, bald Wirklichkeit? Foto: iStock; Dieter Spears

Es gibt mittlerweile einige Firmen, die den Weltraum auch Touristen zugänglich machen möchten, wie z.B. Richard Bransons Virgin Galactic. SpaceX verkündete vor ein paar Tagen in einer Pressemitteilung ihre Zusammenarbeit mit Bigelow Aerospace. Bigelow arbeitet an einer privaten Weltraumstation. Ein Hotel im All? Das klingt doch toll. Bis es soweit ist, wird noch einige Zeit vergehen und wir verbringen unsere Ferien weiterhin an irdischen Traumstränden. Bigelow begann 1999 mit seiner Entwicklung und hat bisher zwei Prototypen seiner Kapseln ins All befördert. Aber wo wären wir ohne Visionäre?

Als erstes privates Unternehmen hat die amerikanische Firma SpaceX eine Rakete in den Orbit und dessen Kapsel wieder zurück auf die Erde gebracht. Der Gründer Elon Musk verdiente seine Millionen mit PayPal und ist gleichzeitig der Gründer von Tesla, Autobauer luxuriöser Elektroautos. Musk ist ein wahrer Visionär und möchte die Menschheit in die nächste Phase der Entwicklung bringen, in welcher wir in den Weltraum expandieren. Dabei denkt er kurzfristig wohl eher an Umsatz und Gewinn. Seit die NASA nicht mehr eigene Raketen in den Weltraum bringen kann, will SpaceX einspringen und der russischen Weltraumorganisation Roskosmos Konkurrenz machen. Die NASA macht mit und unterstützt die kommerzielle Weltraumnutzung.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*