Ende Oktober lief das grösste je erbaute Kreuzfahrtenschiff vom Stapel. Im finnischen Turku wurde die unter Flagge der amerikanisch-norwegischen Reederei Royal Caribbean kreuzende „Oasis of the Seas“ auf ihre Jungfernfahrt geschickt. Das Schiff ist mit 361 Metern Länge ein Viertel länger als die „Titanic“, auch US-amerikanische Flugzeugträger übertrumpft sie locker. Der 1,4 Milliarden Dollar teure schwimmende Palast bietet Platz für 6300 Passagiere (und mindestens gleich viele Angestellte) und ist daher eine regelrechte Kleinstadt auf See.

136000 PS treiben den Koloss an, zum Bühnenprogramm gehören Wasserballett, Turmspringen, Synchronschwimmen, Akrobatik, Eiskunstlaufshows und hochkarätige Konzerte. Neben einem Volleyball- und Basketballfeld kann man sich auch im Fitnesscenter, an der Kletterwand oder beim Minigolf körperlich betätigen. Und es ist durchaus erwünscht, dass die Gäste ihr Geld im riesigen Shoppingcenter ausgeben. Das Schiff wird hauptsächlich in der Karibik verkehren.

Aufsehen erregt hat die „Oasis of the Seas“ nicht nur bei ihem Start, sondern zuletzt auch bei einem waghalsigen Manöver: Am Sonntag passierte das Schiff den Grossen Belt zwischen den dänischen Inseln Fünen und Seeland. Unter der Autobrücke mussten alle Schornsteine eingezogen werden, so dass der Gigant nur haarscharf unter ihr hindurchgleiten konnte.

Alle Fotos: Keystone

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

  • Frank K

    Oasis of the Seas
    Ein Freund meldete sich gerade von der ersten Kreuzfahrtfahrt, nur für geladene Gäste, der Oasis of the Seas: Das Schiff ist nicht in Worte zu fassen, die Dimensionen dieses Schiffes sein einfach unglaublich. Alles wirkt wie eine eigene Welt, was mit den herkömmlichen Kreuzfahrtschiffen nicht vile zu tun habe. Die Junior Suite sei sehr groß mit einem traumhaften Balkon. Der Spabereich sowie das Angebot ist, wie alles auf dem Schiff, sehr groß. Tolles Essen und ein klasse Service würden die ganze Superlative abrunden. Ich bin jetzt schon auf die Bilder und auf mein erstes Mal auf diesem Kreuzfahrtschiff gespannt!

    25. November 2009 at 10:17
  • Katja Schönherr

    Die „Oasis of the Seas“ wird jetzt getauft, schreibt „Spiegel Online“: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,664178,00.html

    30. November 2009 at 15:00
  • Kerstin

    Ich weiß nicht, einerseits finde ich es wirklich beeindruckend, anderseits finde ich diese Größe etwas beängstigend. Außerdem finde ich hat es nicht mehr viel mit einer Seereise gemein. Natürlich ist ein gewisser Luxus an Board sehr angenehm, aber das ist meiner Meinung nach schon etwas übertrieben.

    4. Dezember 2009 at 18:58

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*