Das Internet gilt noch immer als „neues Medium“. Dabei ist es inzwischen auch nicht mehr das Jüngste. Und somit haben auch einige der bequemen Dinge, die es hervorgebracht hat, schon ein paar Jahre auf dem Buckel… Zum Beispiel ebookers.ch.

Das Online-Reisebüro feiert gerade seinen zehnten (!) Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums startet ebookers.ch heute einen einmaligen Wettbewerb: Dem Gewinner winkt während zehn Jahren ein jährliches Reisearrangement im Gesamtwert von CHF 50’000.-.

Der Jubiläums-Wettbewerb

Mit der Frage „Warum hast gerade du 10 Jahre Ferien verdient?“ ruft ebookers.ch die gesamte Schweizer Bevölkerung dazu auf, ihre kreativen, originellen und fantasievollen Videos und Bildbeiträge auf www.zehnjahreferien.ch hochzuladen. Ob die schlimmsten Alltagserlebnisse, denen der Bewerber in den Ferien entfliehen möchte, die grosse Liebe, die weit weg wohnt und die man jedes Jahr besuchen möchte, oder aussergewöhnliche Urlaubsvorbereitungen, die der Bewerber für die zehn Jahre Ferien treffen würde. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Wer mitmachen möchte, lädt seine ausgefallenen Beiträge auf www.zehnjahreferien.ch hoch, wo sie anschliessend von den Websitebesuchern mittels Voting an die Spitze gewählt werden. Das letzte Urteil fällt dann eine fachkundige Jury, welche von den Top 10-Beiträgen den Besten auswählt, bevor der Sieger von ebookers.ch für zehn Jahre gratis in die Ferien geschickt wird.

Die Beiträge können in Form eines Bewerbungsvideos, Bewerbungs-Fotos, einer Installation oder in anderer Art und Weise eingereicht werden – je ausgefallener desto besser.

Die Kampagne läuft bis einschliesslich 28. Juni 2010. Bedingung ist: Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und einen Wohnsitz in der Schweiz haben.

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*