In Bangkok und vor allem in Pattaya wimmelt es nur so von Russen. Gibt man in Suchportalen +Russen (oder +Russians) +Pattaya ein, wimmelt es ebenso von Beiträgen zum Thema. Hier ein Beispiel aus der deutschsprachigen Thai-Zeitung „Der Farang“. In meinem Artikel über Pattaya hatte ich erwähnt, dessen Nähe zum Suvarnabhumi-Flughafen und Bangkok habe die Küstenstadt zu einem so beliebten Ausflugsziel gemacht. Während dies zutrifft, gibt es einen noch viel naheliegenderen Grund, nämlich den – und so nennt er sich auf seiner Welcome Page tatsächlich – Utapao-Rayong-Pataya International Airport.

Als die beiden Bangkoker Flughäfen Don Mueang und Suvarnabhumi vom 26. November bis am 5. Dezember 2008 von Demonstranten besetzt wurden, flogen zahlreiche Airlines ersatzweise Utapao an. Deswegen und aufgrund der chaotischen Zustände in der Abfertigungszone gelangte der Flughafen damals zu etwas unrühmlicher Bekanntheit.

Als ich vor einigen Monaten auf der Utapao-Homepage herumklickte, erschrak ich ob der Menge exotischer Städte in Russland, die über einen Direktflug nach Pattaya verfügten. Kein Wunder, landen soviele Russen in Pattaya! Doch gegenwärtig herrschte unter der Rubrik „Internationale Ankünfte“ tote Hose. Die Lösung? Ein Anruf am Utapao-Flughafen, man sei ein Journalist und würde gerne einen Bericht über die Flugverbindungen von Russland nach Pattaya schreiben.

Nach einer Viertelstunde ruft die Dame zurück mit der Auskunft, dass für die nächste Saison Nordwind Airlines (unbedingt auf Bangkok klicken!) in Zusammenarbeit mit Pegas Touristik den Zuschlag erhalten habe. Es gäbe zehn Verbindungen von Russland nach Pattaya – aus einem mir unbekannten Grund war dies die Reihenfolge der Städte, welche sie mir angab: Nowosibirsk, Chabarowsk, Irkutsk, Perm, Jekaterinburg, Jakutsk, Wladiwostok, Krasnojarsk, Blagoweschtschensk und Barnaul. Und dabei handelt es sich ja nur um die Verbindungen nach Utapao. Daneben fliegen noch mindestens ein Dutzend weitere Airlines aus der ehemaligen UdssR mit solchen Namen wie Vladivostok Air, UTair, Yakutia oder die etablierte Transaero Flughäfen in Bangkok, Phuket und Samui an.

Einige der erwähnten Orte habe ich mit der Transsibirischen Eisenbahn erfahren. Doch weshalb den Spiess nicht umkehren und von Thailand aus einmal einen Ausflug nach Sibirien unternehmen, wenns mir hier zu heiss wird? Wer sich den Umweg über Südostasien sparen möchte, kann natürlich auch mit ebookers von Zürich via Moskau nach Sibirien fliegen, z.B. mit Aeroflot, Rossiya Airlines oder S7 Airlines. Счастливого пути!

Tagged: Archive, ebookers News

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*