Verglichen mit den meisten Örtlichkeiten auf diesem Planeten leben wir im Überfluss und die Schweiz darf diesbezüglich sicherlich als Schlaraffenland bezeichnet werden. 

Dass dieser Umstand vielfach vergessen wird und man sich diesen des Öfteren wieder ins Bewusstsein rufen sollte, ist eine andere Geschichte. In diesem Artikel möchte ich das Augenmerk aber auf einen Umstand richten, welchen wir – oder zumindest ich, schweizweit äusserst selten antreffe(n): Ein köstlicher Falafel.

https://www.flickr.com/photos/accidentalhedonist/5881037700/sizes/z/in/photolist-9XFRBJ-6QUBkS-6NSwLW-6NSwY7-a3yGyc-6m34Ze-7kH1kK-9HTFe-7yUrB-6cc7sL-6NSwN3-9ooiaR-LPDWY-6NSwAY-aAGD2n-4wX1XE-f3Ao5G-7XnYv1-a2NG5H-7LnARL-a3ByJC-58EdXP-6QTH13-6QTGzA-6QTH57-6QPDo4-6QTGY5-6QPDgK-6QTGQq-6QTGMs-6QTGHC-6QTGEw-6QPCXn-4addtw-5zj1Xo-6NSwQY-acs6WZ-acuWaQ-acs6UV-acs6Tz-acs6RD-7XnXaW-6QPSpP-6QPSot-gYzn-6QQxyP-6v9KdE-8otYnJ-6wwz86-4Pjjc2/

Ich muss gestehen, vor meinen Reisen in den mittleren Osten kannte ich Falafel auch nur als eher trockenen Trostpreis aus dem Kebab-Takeaway. Seit meiner Rückkehr weiss ich aber, dass ein richtig zubereiteter Falafel ein ganz anderes kulinarisches Vergnügen ist, als das, was uns hierzulande als Namensvetter über die Theke gereicht wird.

Als eine der wenigen Ausnahme – eigentlich die einzige um genau zu sein – die meine Falafel-Euphorie auch zu Hause aufrecht erhalten kann, ist der Palastine Grill an der Zürcher Langstrasse. Klar gibt es noch den einen oder anderen, deren Kreation sich auch ertragen lässt. Dies ist aber nicht die Messlate, wenn man bereits das Vergnügen hatte, im Falafelland zu weilen. Sollte jemand meine Meinung nicht teilen, bin ich sehr dankbar um Korrekturen oder Hinweise, wo sich die Schweiz auch im Falafelkontext als Schralaffenland anfühlt.

 

Palastine Grill, Langstrasse 92, 8004 Zürich

 

Tagged: Archive, Essen & Trinken

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*