Nicht erst seit der Aufnahme von Übersee-Destinationen der staatlichen Fluggesellschaften, liessen sich Abenteuerlustige auf Fernreisen ein. Bereits anfangs des 20. Jahrhunderts transportierte die europäische Hochsee-Schiffahrt mehrere Tausende Passagiere. Obwohl die Besucherströme in diesen Jahren bereits beachtlich waren, war das Angebot doch überschaubar und konzentrierte sich vornehmlich auf die Kontinentalverbindung zwischen Europa und Amerika.

Heutzutage verbindet das weltweite Flugnetz die hintersten Winkel der Erde. Die stets anwachsende Anzahl von Fluggesellschaften sowie immer grössere und leistungsfähigere Flugzeuge tragen dazu bei, dass die Preise sinken und Fernreisen für jedes Portemonnaie erschwinglich machen.

https://www.flickr.com/photos/hiroshimagal/4407976510/sizes/z/

Waren ferne Destinationen wie Bangkok, Sao Paulo, San Francisco oder Tokyo vor wenigen Jahren nur mit Zwischenstopps erreichbar, sind dieselben Ziele aus Schweizer Sicht direkt und massiv schneller erreichbar. Die Distanz zu den eben erwähnten Metropolen betragen rund 10’000 Kilometer und sind nach maximal zwölf Stunden Flugzeit erreicht. Gleich lang dauert die Zugreise von Zürich nach Budapest – für weniger als einen Zehntel der Strecke.

Die Superlative der Nonstop-Flüge in der zivilen Luftfahrt beträgt 16’600 Kilometer. Jedoch hat Singapore Airlines diese Flugverbindung zwischen New York und Singapore Ende 2013 wieder aus dem Programm gestrichen. Der Flug hat sich wirtschaftlich nicht gerechnet und wurde darum eingestellt. Der längste aktuell durchgeführte Linienflug betreibt die australische Quantas. Sie verbindet die knapp 14’000 Kilometer entfernten Städte Sydney und Dallas.

https://www.flickr.com/photos/mckaysavage/2085701299/sizes/l

Das Flugreisen nicht zu den ökologischen Fortbewegungsarten gehören ist bekannt und soll hier nicht unerwähnt bleiben. Jedoch – so meine ich – bleiben Eindrücke und Erfahrungen aus fernen Destinationen besonders intensiv haften und tragen so dazu bei, andere Kulturen, Sprachen, Ansichten, Lebensweisen besser zu verstehen. Wesentliche Gründe die neben der Erholung den Reiz des Reisens ausmachen und mithelfen, mit Fernem auch in der Nähe vertraut zu sein.

 

Tagged: Archive, Kultur-2

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*