Und weiter geht es mit meiner kleinen Serie über neue Szenespots in München. Diesmal stelle ich euch Bar „Kong“ in der Prielmayerstrasse 6 vor.

Die Macher des früheren „Café King“ sind seit ein paar Wochen an anderer Stelle mit fast der gleichen Betreiberkombo wieder da. Nachdem das „King“, eine der hippsten Nachtlocations Münchens, Ende vergangenen Jahres leider einem Luxusappartment weichen musste, hat jetzt das „Kong“ eröffnet.
Mit dem Club zwischen Hauptbahnhof und Stachus wollen die drei Gastronomen und drei Künstler an ihren alten Erfolg anknüpfen. Auch die neue Adresse ist keine unbekannte; das Sextett übernahm die alte Confiserie „Beer“, ein traditionsreiches Feinbäckerei-Café. So sind auch einige charmante Eigenheiten in dem 170 Quadratmeter grossen Gastraum geblieben: Der Barbereich aus Palisanderholz, die Gips-Decke aus den 50ern, die orangefarbenen Kacheln in den Toiletten. Mitten im Raum thront nun das DJ-Pult, um das herum geredet, getrunken und getanzt wird

Das „Kong“ versteht sich nicht so sehr als Club, sondern vielmehr als Szenebar mit Live-Konzerten, Video-Art und gutem Electrosound. Einziger Wermutstropfen: Die Bierpreise sind etwas zu hoch. Doch eines steht schon jetzt fest: Mit dem „Kong“ gibt es wieder eine Location mitten in Münchens City, in der sich die kreative Szene fernab vom Mainstream austoben kann. Geöffnet ist die Bar donnerstags, freitags und samstags von 20 bis 5 Uhr.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*