Hamburg, das ist Hafen, Elbe, die hanseatisch-gediegene Gegend um die Alster und das Wahrzeichen, der Michel. Auch die ach so sch√∂n verrufenen Schmuddelecken des Am√ľsierviertels St.Pauli kennt man, doch Hamburg hat weit mehr und vor allem √úberraschenderes zu bieten. Etwa das Schanzenviertel, bunt wie die Einwohnerschaft der Hansestadt, bis heute alternativ angehaucht und mit den tollsten Antik- und Flohm√§rkten der Elbmetropole.

Oder wie w√§re es mit einer Erkundung des Karoviertels, Hamburgs Kreativzentrum, das sehr individuell und etwas ausgeflippt daherkommt. In kleinen Ateliers und Showrooms entwerfen talentierte K√ľnstler exklusive Mode-Kollektionen. Verwinkelte Gesch√§fte mit allerlei Krimskrams und witzigen Geschenkideen garantieren Shoppingerlebnisse fernab des Mainstreams.

Inmitten Hamburgs gelegen, wirkt das Karolinenviertel, kurz und liebevoll „Karoviertel“ genannt, wie eine Oase mit d√∂rflichem Charakter mitten im Grossstadtget√ľmmel. Umgrenzt von Messe, Schlachthof und Heiligengeistfeld war diese Insel der kleinen Leute immer wieder vom Abriss bedroht. Investiert wurde hier nicht, galt die Gegend doch immer als m√∂gliches Erweiterungsterrain f√ľr die Messe.

Doch das Karoviertel hat ob des Kampfes seiner Bewohner √ľberlebt, das aktive Engagement der agilen Bewohner, die Aktionen der Gewerbetreibenden zusammen mit der alternativen Szene hat die Menschen zusammengeschweisst. Eine feste soziale Struktur wuchs heran und eine Vielfalt an kleinen, ausgefallenen und manchmal skurrilen Gesch√§ften siedelte sich hier an und macht heute die Popularit√§t des Karoviertels aus.

Zentrum des Karolinenviertels und „die“ alternative Einkaufsmeile Hamburgs ist die Marktstrasse. Hier und in den rechts und links benachbarten Strassen gibt es einzigartige L√§den f√ľr Accessoires, Dekoration, Design und Mode, die noch von den Inhabern gef√ľhrt werden.


Grössere Kartenansicht

Auch Individualmarken und Kleinstserien mit Kultstatus werden hier angeboten. Dabei kann man hier buchst√§blich jeden Stil finden, von klassisch √ľber Designer-Unikate bis zum Flippigen. Genauso vielf√§ltig ist die Szene der Caf√©s, Bars, Clubs und Restaurants. Ob f√ľr den Morgencaf√© oder den Absacker sp√§t in der Nacht.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*