Die Hamburger haben ihren Hamburger. Da sollen natürlich auch die Münchner ihr eigenes belegtes Brötchen bekommen. Fand jedenfalls das Jugendmagazin der „Süddeutschen Zeitung“, „Jetzt.de“, und kreierte den Münchenburger. In eine Laugensemmel werden dafür Radieschen, Kresse, zweierlei Senf-Sorten, eine Scheibe Leberkäse (Klar!) und Gurken gepresst. Fertig ist das kulinarische Meisterwerk, das man bei den „Pommes-Freunden“ im Untergeschoss der U-Bahn-Station Stachus für drei Euro probieren kann.

Der Wermutstropfen: Bislang ist geplant, den Münchenburger nur bis 24. Dezember anzubieten. Aber wer weiss – wenn genügend Andrang herrscht, geht die lokale Fast-Food-Aktion ja vielleicht in die Verlängerung.


Bild: Screenshot Jetzt.de.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*