Vor Kurzem verbrachte ich ein paar Tage in Naumburg, einem beschaulichen Ort in Sachsen-Anhalt. Da direkt an der ICE-Strecke gelegen, ist das knapp 28’700 Einwohner zählende Städtchen sehr gut zu erreichen.

Naumburg

Naumburg liegt inmitten des nördlichsten Weinanbaugebiets Deutschlands: der Saale-Unstrut-Region. Demensprechend schön ist es, in dieser Gegend frische Luft und etwas Ruhe zu tanken. Insbesondere für Aktivurlauber sind ein paar Tage in Naumburg und Umgebung geeignet: Die Rad- und Wanderwege sind hervorragend ausgebaut und bieten ein schönes Naturerlebnis inmitten weicher Landschaften (hier eine Broschüre für Aktivurlauber als PDF). Es ist traumhaft – nicht zuletzt bei sonnigem Herbstwetter, wenn alle Blätter umso bunter glänzen -, durch die Weinberge oder entlang der Saale spazieren zu gehen. Auch ein Abstecher in eines der Weingüter ist zu empfehlen, etwa das der Familie Herzer.

Übernachtet habe ich im Hotel „Zur Henne“, einer ehemaligen Bierbrauerei, die sich im Ortsteil – Überraschung! – Henne befindet. Das Hotel kann ich uneingeschränkt empfehlen. Tolles, frisches Frühstück (samt „Rotkäppchen“-Sekt, der aus der Region stammt), nettes Personal und liebevoll restaurierte Zimmer. In der zugehörigen Gastwirtschaft kann man zudem lecker speisen.
Von der „Henne“ aus ist es ein etwa 30-minütiger Fussmarsch (immer am Fluss entlang, durch einen kleinen „Apfelbaumwald“) bis zum Max-Klinger-Weinberg. Hier hatte der Maler und Grafiker ein kleines Anwesen und fand seine letzte Ruhestätte. Auf dem Weinberg kann man auch Klingers Skulptur „Der Athlet“ bewundern und gemütlich eine Kleinigkeit essen oder auch direkt weiterwandern.

Athlet_Klinger
„Der Athlet“, zu bewundern auf dem Max-Klinger-Weinberg. Foto: K. Schönherr

Auch in Naumburg selbst gibt es viel zu sehen. Das Highlight schlechthin dürfte der aus dem 13. Jahrhundert stammende, berühmte Dom sein. Riesengross im Vergleich zur kleinen Stadt. Hier lohnt eine Führung, um auch entlegenere Winkel des imposanten Baus zu entdecken – und auch die von Neo Rauch gestalteten Fensterbilder bewundern zu können.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

  • Fewo

    In der Tat ist Naumburg zu jeder Zeit eine Reise wert.
    Den beeindruckenden mittelalterliche Dom muss man einfach gesehen haben, wenn man sich für mittelalterliche Baukunst interessiert. Die Führungen im Maumburger Dom kann man sehr empfehlen. Man bekommt Hintergründe und Zusammenhänge erläutert, die sich einem sonst kaum erschließen.
    Naumburg ist eine Perle in Sachsen-Anhalt.

    21. Dezember 2009 at 19:23

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*