Wer den Jahreswechsel doch noch schnell ausserhalb der Schweiz verbringen will, hier drei kleine Tipps für Deutschland:

Traditionelles in Ostfriesland

In Norddeutschland ist es ein Geheimtipp für die etwas andere Silvesterfeier: Immer mehr Gäste strömen am Silvestertag nach Ostfriesland, in Orte, in denen das traditionelle „Speckendicken“-Essen veranstaltet wird. Mehr als 100 Pfund Mehl, etwa 50 Pfund Mettwürste und 30 Pfund Bauchspeck werden allein in der „Rhauder Mühle“ für die Pfannkuchen mit Mettwurstscheiben verarbeitet. Eine weitere beliebte Adresse für das ostfriesische Silvesterschlemmen ist die „Mühle Eiklenborg“ in Logabirum.

Wellness und Silvesterspektakel an der Ostsee

Das Ostseebad Damp ist bekannt für seine Wellness-Angebote. Zum Jahreswechsel wird eine tolle Kombination von Wellness und grandioser Silvesterfete geplant. Diesmal gehört eine „Venezianische Silvester-Nacht“ gehören im Ostseebad Damp zum diesjährigen Festprogramm. Fackelwanderungen und Kinderliedersingen, Weihnachtsbäckerei und Klaviermusik, freier Eintritt ins Sauna-Paradies und Meerwasser-Schwimmbad sowie köstliche Menüs sollen kleine und grosse Gäste ins Staunen versetzen. Buchbar sind weihnachtliche Wohlfühltage am Meer im Hotelzimmer oder im gemütlichen Ferienhaus. Über den Jahreswechsel wird ein mehrtägiges Package inklusive Silvesterspektakel mit prächtigem Feuerwerk über der Ostsee angeboten.

Silvester in mondäner Kurstadt-Atmosphäre

Wer es stilvoller mag, und 2009 auf die mondäne Art verabschieden möchte, besucht das Wiesbadener Kurhaus: Insgesamt fünf verschiedene Arrangements bescheren den Gästen einen lebhaft-fröhlichen Silvesterabend mit mehrgängigem Dinner oder kulinarischen Leckereien vom Buffet. Inklusive sind das Flanieren und Geniessen der musikalischen Highlights in allen Sälen und Räumen des Kurhauses ebenso wie das Miterleben des Höhenfeuerwerks in einem abgegrenzten Bereich vor dem Kurhaus.

Beste Aussichten von der Belétage des Kurhauses garantiert das „Käfer´S Silvester Clubbing“. Im Preis von 125 Euro pro Person sind ein Aperitif und ein Fünf-Gang-Menü inbegriffen. Dieses Arrangement wird zum gleichen Preis als „Käfer´S Privée“ im Restaurant der Spielbank Wiesbaden angeboten. Für die Gäste der grossen Silvester-Party öffnen die Pforten des Kurhauses ab 20.30 Uhr.

Verschiedene Bars im Foyer sind die ersten Anlaufpunkte, bevor um 21 Uhr in allen Räumen des Kurhauses die Party steigt. Bands spielen Musik der Sixties, lateinamerikanische Rhythmen sowie Jazz, Tango und Chanson. Mit DJs wird der Thiersch-Saal in eine angesagte Disko verwandelt, während das Casino Wiesbaden zu Roulette und Black-Jack einlädt. Im Wintergarten sowie im Salon Kaiser Wilhelm können sich die Gäste Leckereien am kulinarischen Verkaufsbuffet von Käfer gönnen. Die Karten für die Silvester-Party kosten 69,50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr und inklusive Verzehrgutschein im Wert von 18 Euro, an der Abendkasse 79,50 Euro.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*