In unserer dritten Folge zur Serie neuer Münchner Hotspots stelle ich euch ein Restaurant für echte Kerle und gestandene Damen vor:

Das Steak Restaurant „Zum goldenen Kalb“ in der Utzschneiderstrasse 1.

Ein Restaurant, das sich voll und ganz gutem Fleisch verschrieben hat, das fehlte bislang in der Münchner Gastronomie-Landschaft. Das seit Februar existierende Lokal „Zum goldenen Kalb“ füllt diese Lücke – nach anfänglichen Schwächen beim Service – mittlerweile mit Bravour. Auf der Karte stehen gegrillte Kalbskotelletes, US-Ribeye Steaks und Rinderfilets. Je nach Hunger kommt das Fleisch in 200- bis 400-Gramm-Portionen daher.

Toll sind die täglich wechselnden „Special Cuts“ im einsehbaren Reifeschrank. Hier gibt es zum Beispiel Filetspiesse mit drei verschiedenen Rindersorten: aus Kanada, Schottland und Spanien. Zum Fleisch gibt es Salat (mit fantastischem Dressing) und belgische Pommes, Kartoffelgratin oder gegrilltes Gemüse.

Das butterweiche Fleisch in Spitzenqualität hat natürlich seinen Preis: Pro Portion muss man zwischen 28 und 37 Euro rechnen. Wer statt Bier (3,50 Euro) Rotwein zum Steak bevorzugt: Lieber gleich eine Flasche ordern, die Gläser-Preise sind recht hoch.

Im Preis eingeschlossen ist auch die besondere Atmosphäre dieser neuen Location: bodenständig-moderner Charme, engagierte Kellner und ein bunt gemischtes Publikum aus Geniessern, Männerrunden, Szeneleuten und (durch die Nähe zu Viktualienmarkt und Marienplatz) gut informierten Touristen.

Der Wermutstropfen: Wenn der Laden komplett voll ist, ist es leider ein wenig zu laut, und eine Unterhaltung wird anstrengend. Doch dafür gibt es eine Lösung: Einfach schweigen und geniessen.
Fazit: Die meiner Meinung nach derzeit besten Steaks der Stadt, die man sich bei einem Münchenbesuch nicht entgehen lassen sollte.

Öffnungszeiten: Montag-Samstag, 12 bis 1 Uhr.

Tagged: Archive, Deutschland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*