Design aus Skandinavien liegt im Trend. So darf Helsinki dieses Jahr auch offiziell den Titel World Design Capital 2012 führen und lockt Besucher noch bis Ende des Jahres mit zahlreichen Ausstellungen und Events. Dabei wird eine Bandbreite finnischen Designs von Architektur bis Glaskunst gezeigt. Das Herz aller Veranstaltungen ist der Pavillon in der Ullanlinnankatu 2-4, der sich mit Angeboten wie Mittagsyoga, Diskussionsrunden, Design-Workshops sowie Filmabenden schnell zu einem lebendigen Treffpunkt entwickelt hat. Das aktuelle Wochenprogramm im Pavillon findet ihr hier. Noch bis Ende Oktober können die BMW Art Cars bewundert werden, die von so bekannten Künstlern wie Andy Warhol, Frank Stella, David Hockney, Jenny Holzer, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg und Jeff Koons bemalt sind. „Home“ heisst die Ausstellung, die unser Wohnen von Ende des 19. Jahrhunderts bis heute zeigt und noch bis am 1. Januar 2013 im Design Museum Helsinki zu sehen ist. Ökologisches Design wird in der Sonderausstellung Eco-Design vorgestellt, Möbelstücke aus recycelten Materialien auf der Trash-Design-Ausstellung. Und wer einfach nur so bummeln und geniessen möchte, für den ist der Helsinki Design District das Richtige – ein Netz von rund 200 individuellen Design-Läden, Boutiquen, Galerien und Museen verstreut über die gesamte Innenstadt. Den Stadtplan für eine Entdeckungsreise durch Helsinkis Design-Szene könnt ihr euch hier downloaden.


Explore this city before it's too late: Helsinki ist Designhauptstadt 2012. (Foto: Wikimedia; Sergey Tchernyakov)

 

Tagged: Archive, Finnland

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*