Pont NeufFoto: WikimediaCommons; David Monniaux.

Verlieben, versöhnen, vermählen – all das kann man nirgendwo besser als in der Stadt der Liebe. Paris mit seinen romantischen Parks, verschlungenen Gassen und kleinen Cafes verströmt einen ganz besonderen Charme.

Wichtiger als der Eiffelturm, Montmarte oder die Champs Elysee ist für Verliebte eine Fahrt auf der Seine. Denn küsst man sich in dem Moment, in dem das Boot die Pont-Neuf, die älteste und längste Pariser Brücke, passiert, dann soll die Liebe ewig halten. Der Gedanke an den berühmten Film „Die Liebenden von Pont-Neuf“ ist da nicht weit. Und auch die Begegnung der erblindenden Malerin, gespielt von Juliette Binoche, und dem Clochard alias Denis Lavant geht ja am Ende glücklich aus.

Tagged: Archive, Frankreich

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*