Das grösste Digitalbild der Welt. Arnaud Frich und Martin Loyer haben vom Turm der Pariser Kirche St. Sulpice 2346 Bilder geschossen und zu einem Panorama-Bild zusammen gesetzt.

Für Digitalfotografen interessant: Das Bild hat nun ein Format von 354159 x 75570 Pixel = 26,763,795,630 Pixel.

Ich habe sicher über eine Stunde damit verbracht, durch Hinterhöfe zu scrollen, Passanten, Hausschilder, Einblicke durch Küchenfenster zu erhaschen und die Pariser Dachterrassen-Kultur zu studieren.

Die Enstehungsgeschichte des Riesenbilds gibt’s auch auf ihrem Blog zu lesen. Und da verraten sie auch das Geheimnis um (den perfekt passenden) Hintergrund-Sound der Website. Ich hatte mir gedacht, dass ich die Melodie irgendwoher kenne…

Das gesamte Panorama ist unter http://www.paris-26-gigapixels.com/index-en.html zu finden. Die Impressionen und die passende Musik wecken mein Paris-Fieber wieder. Schon ein Dutzend Mal dagewesen – und immer zieht es mich wieder hin. Aber vermutlich werde ich dann eher Tilt-Shift- und Timelapse-Bilder als Panorama-Fotos machen. Dieses Panorama ist nicht zu toppen.



Quelle: Alle Bilder sind Screenshots von http://www.paris-26-gigapixels.com/

Tagged: Archive, Frankreich

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*